31. Mai 2012

Devisen: Euro schwächelt im US-Handel - Weiter knapp über 22-Monatstief

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> ist am Donnerstag im New Yorker Handel wieder etwas gefallen. Zuletzt wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,2363 US-Dollar gehandelt. Damit näherte sich der Euro seinem zuletzt erreichten 22-Monatstief von 1,2356 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte zuvor den Referenzkurs auf 1,2403 (Mittwoch: 1,2438) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8063 (0,8040) Euro.

Die europäische Gemeinschaftswährung war bereits am Vortag angesichts der sich zuspitzenden Lage in der Eurozone unter 1,24 Dollar gefallen, hatte diese Marke am Donnerstag aber zeitweilig wieder übersprungen. Devisenexperten sprachen von einem sehr nervösen Handel. Weitere Impulse könnte am Freitag der mit Spannung erwartete Arbeitsmarktbericht in den USA geben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige