12. April 2012

Devisen: Euro setzt Erholungskurs fort - Italien im Fokus

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat seinen Aufwärtstrend vom Vortag am Donnerstag fortgesetzt. Am Morgen stieg die europäische Gemeinschaftswährung in der Spitze auf 1,3146 Dollar und erholte sich damit weiter vom Wochentief bei etwa 1,3030 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,3131 (Dienstag: 1,3114) Dollar festgesetzt.

Im weiteren Handelsverlauf dürfte vor allem das größte Euro-Sorgenkind Italien im Fokus stehen. Die Augen der Investoren richten sich auf eine Anleiheauktion und die Industrieproduktion. Bei den Februar-Daten für den Euroraum ist Italien nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen das "Zünglein an der Waage". Denn Frankreich, Deutschland und Spanien haben ihre Produktionszahlen bereits veröffentlicht. Außerdem will Italien vier Anleihen aufstocken. Darunter befinden sich Laufzeiten, die deutlich über das durch die dreijährigen Kredite der Europäischen Zentralbank abgesicherte Zeitfenster hinausgehen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige