12. April 2012

Devisen: Euro stabil über 1,31 US-Dollar - Erholungskurs fortgesetzt

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat seine Vortagesgewinne am Donnerstag ausbauen können und stabilisiert sich über der Marke von 1,31 US-Dollar. Am Mittag erreichte die europäische Gemeinschaftswährung ein Tageshoch bei 1,3156 Dollar. Zuvor war sie zwischenzeitlich bis auf 1,3102 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,3131 (Dienstag: 1,3114) Dollar festgesetzt.

Ein überraschender Februar-Anstieg der Industrieproduktion im Euroraum hatte das Vertrauen in die Gemeinschaftswährung am Vormittag wieder etwas gestärkt. Auf Monatssicht legte der Indikator um 0,5 Prozent zu. Volkswirte hatten mit einem Rückgang um 0,2 Prozent gerechnet. Außerdem stand eine italienische Anleihe-Auktion im Fokus der Investoren. Das Maximalziel wurde zwar leicht verfehlt und auch die Zinsen stiegen an. Doch die robuste Nachfrage in den längeren Laufzeit sei positiv zu werten, hieß es aus dem Handel. Erstmals seit Oktober 2011 hatte sich Italien wieder mit einer Restlaufzeit von mehr als zehn Jahren aus der Deckung gewagt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige