22. Mai 2012

Devisen: Euro unter 1,28 Dollar - Fitch stuft Japan ab

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> ist am Dienstag von einer nochmals erhöhten Unsicherheit unter den Investoren belastet worden. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2750 US-Dollar und damit einen halben Cent weniger als im Tageshoch. Abwärts ging es vor allem, nachdem die Ratingagentur Fitch die Kreditwürdigkeit Japans herabstufte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Montagmittag auf 1,2750 (Freitag: 1,2721) Dollar festgesetzt.

Nachdem der Euro im Vormittagshandel zunächst von überwiegend festen Aktienmärkten gestützt wurde, sorgte die Abstufung Japans für erhöhte Risikoscheu unter den Investoren und damit für Druck auf den Euro. Fitch senkte das Rating der weltweit drittgrößten Volkswirtschaft um eine Note auf "A+". Das ist die fünfthöchste Note. Der Ausblick für das Rating ist aber negativ, was weitere Herabstufungen erwarten lässt. Fitch begründete die Abstufung vor allem mit fiskalischen Risiken. Japan hat unter den großen Industrieländern die mit Abstand höchste Staatsverschuldung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige