07. Juni 2012

Devisen: Eurokurs steigt über 1,26 US-Dollar

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EURUS.FX1> ist am Donnerstag im US-Handel über 1,26 US-Dollar gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,2603 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2595 (Mittwoch: 1,2485) Dollar festgesetzt. Im April waren die US-Verbraucherkredite überraschend wenig gestiegen. Zudem wurde der Vormonatswert deutlich nach unten korrigiert.

Zuvor hatten Zentralbanken den Eurokurs bewegt: Zunächst hatte eine überraschende Leitzinssenkung in China die Risikofreude an den Finanzmärkten und damit auch den Eurokurs angehoben. Später sorgten dann Aussagen von US-Notenbankchef Ben Bernanke für Ernüchterung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige