12. Juni 2012

Athen: Schäuble zweifelt an Erfüllung der Rettungsauflagen

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat offenbar Zweifel an der korrekten Umsetzung der mit den EU-Rettungs-Milliarden verbundenen Auflagen durch Griechenland.

Schäuble
Als Gründe für das wankende Bankensystem in Spanien verwies Schäuble unter anderem auf Probleme auf dem Immobilienmarkt. Foto: Olivier Hoslet
dpa

Wenn die «Troika» aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) und Weltwährungsfonds (IWF) das nächste Mal nach Athen reise, werde sie feststellen, dass das Programm von Griechenland nicht erfüllt werde, sagte Schäuble am Dienstag nach Angaben von Teilnehmern in der Sitzung der Unionsfraktion im Bundestag.

Dies sei unabhängig davon, wie die Parlamentswahl am kommenden Sonntag ausgehe. Die Situation in Griechenland werde sich dahinschleppen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort