10. April 2014

Chinas Außenhandel geht überraschend zurück

Peking (dpa) - Die chinesischen Exporte und Importe sind im März überraschend gefallen. Die Ausfuhren seien im Vergleich zum Vorjahr um 6,6 Prozent auf 170,1 Milliarden Dollar gesunken, teilte das Handelsministerium am Donnerstag in Peking mit.

Chinas Wirtschaft
Yangluo Container Hafen in Wuhan. Chinas Wirtschaftswachstum verlangsamt sich. Foto: Zhou Chao
dpa

Bei den Einfuhren betrug das Minus 11,3 Prozent auf 162,4 Milliarden Dollar. Experten hatten bei beiden Werten mit einem Anstieg gerechnet.

Der Überschuss in der Handelsbilanz belief sich auf 7,7 Milliarden Dollar. Im Februar war sie erstmals seit elf Monaten ins Minus gerutscht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort