28. Dezember 2012

EIB-Chef: Griechenland-Sanierung braucht Jahrzehnte

Berlin (dpa) - Der Chef der Europäischen Investitionsbank (EIB), Werner Hoyer, rechnet mit einem langen Sanierungsprozess in Griechenland. «Der Aufholprozess wird noch ein bis zwei Jahrzehnte brauchen», sagte Hoyer der «Berliner Zeitung».

Werner Hoyer
Werner Hoyer: «Der Aufholprozess wird noch ein bis zwei Jahrzehnte brauchen». Foto: Olivier Hoslet/Archiv
dpa

Der frühere FDP-Politiker und Staatsminister im Auswärtigen Amt leitet die EIB seit einem Jahr. Im Interview mit der Zeitung kritisierte er nach dem jüngsten EU-Gipfel den mangelnden Mut der Politik, Europa in der Euro-Krise auch «politisch voranzubringen». «Wir haben den Rettungsfonds ESM, EZB-Chef Mario Draghi hat uns mit dem Anleihenprogramm Zeit gekauft, die die Politiker jetzt auch nutzen müssen.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort