11. Mai 2012

Postbank startet mit Gewinnrückgang

Bonn (dpa) - Die Postbank ist mit einem deutlichen Gewinnrückgang ins Jahr gestartet. Unter dem Strich verdiente die Deutsche-Bank-Tochter im ersten Quartal 64 Millionen Euro, 40 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Postbank
Die Postbank ist mit einem deutlichen Gewinnrückgang ins Jahr gestartet. Foto: Martin Gerten
dpa

Dabei belastete vor allem das niedrigere Zinsumfeld, das zu einem geringeren Zinsüberschuss führte, wie das Institut am Freitag in Bonn mitteilte. Zudem sank das Handelsergebnis wegen der Neubewertung von Absicherungen auf Zins- und Währungsschwankungen.

Auch der Abbau von Risikopositionen aus der Bilanz lastet auf dem Ergebnis, das im Vorjahreszeitraum durch den Erlös aus dem Verkauf einer indischen Tochtergesellschaft noch positiv beeinflusst worden war. Fortschritte gab es bei der Integration in den Deutsche-Bank-Konzern. Der Verwaltungsaufwand sank um fast 20 Prozent.

Geschäftsberichte Postbank

Aktionärsstruktur Postbank

Weitere Artikel aus diesem Ressort