26. Dezember 2014

Preisauftrieb bei Wohnimmobilien lässt nach

Frankfurt/Main (dpa) - Der Preisauftrieb bei Wohnimmobilien in Deutschland schwächt sich nach einer langen Phase steigender Preise ab.

Immobilienkauf
"Verkauf - For Sale": Altbau-Mietshaus im gefragten Berliner Stadtbezirk Friedrichshain. Foto: Soeren Stache/Archiv
dpanitf3

«Nicht zuletzt im Zuge der Beruhigung teilweise heiß gelaufener regionaler Immobilienmärkte steigen die Kaufpreise selbst genutzten Wohneigentums inzwischen nur noch vergleichsweise moderat an», analysierte die Deutsche Bundesbank in ihrem Monatsbericht November.

Ein Ende des seit 2010 anhaltenden Trends steigender Immobilienpreise ist aber auch 2015 nicht in Sicht. Denn die Nachfrage dürfte bei zu geringer Bautätigkeit hoch bleiben. Gleichzeitig bleibt die Finanzierung günstig, und der Anlagenotstand angesichts der Minizinsen treibt Investoren weiterhin in Immobilien.

Hypothekenvergleich FMH

Mitteilung vdp Preisentwicklung Q3

Mitteilung IVD vom 13.11.14

Monatsbericht Bundesbank November 2014

Weitere Artikel aus diesem Ressort