29. Mai 2012

Spaniens Einzelhandelsumsatz bricht ein

Madrid (dpa) - Spaniens Schuldenkrise würgt den Konsum ab. Die Umsätze im Einzelhandel brachen im April massiv ein. Im Jahresvergleich meldete die Statistikbehörde des Landes am Dienstag einen Rückgang um 11,3 Prozent. Dies ist der stärkste Einbruch seit dem Februar 2009, als die Umsätze um 11,8 Prozent zurückgingen.

Spanien/Einzelhandel
Ein Bekleidungsgeschäft lockt mit dem «Remate Final» dem allerletzten Schlussverkauf die Kunden in das Geschäft in der Innenstadt von Sevilla in Spanien. Foto: Peter Steffen
dpa

Den März-Wert revidierten die Statistiker zudem leicht nach unten, von zuvor minus 3,9 Prozent auf minus 4,0 Prozent.

Weitere Artikel aus diesem Ressort