12. November 2013

Tarifverhandlungen im Einzelhandel gehen in die nächste Runde

Stuttgart (dpa) - Die regional geführten Tarifverhandlungen im Einzelhandel gehen im Südwesten in die nächste Runde. Baden-Württemberg ist damit das erste Land, in dem Gewerkschaft und Arbeitgeber bereits zum sechsten Mal aufeinandertreffen.

Streik im Einzelhandel
Beschäftigte im Einzelhandel streiken in Stuttgart: In Baden-Württemberg legten nach Verdi-Angaben rund 1500 Beschäftigte des Einzelhandels die Arbeit nieder. Foto: Franziska Kraufmann
dpa

Abschlüsse in großen Bezirken haben in der Regel auch Signalwirkung für andere Gebiete. Die Fronten sind derzeit allerdings bundesweit verhärtet: Verdi fordert in den meisten Ländern entweder einen Euro oder 6,5 Prozent mehr Lohn für die bundesweit 2,7 Millionen Beschäftigten. Zudem lehnt die Gewerkschaft Änderungen am Manteltarifvertrag ab. Die Arbeitgeber wollen ihn überarbeiten.

Forderungen in den Bundesländern

Infos und Termine zur Tarifrunde

Weitere Artikel aus diesem Ressort