Logo

Katis Trends

Mit dem Rücken zur Mode: die Rucksäcke

Die Umhängetaschen haben sich in den letzten Jahren richtig breitgemacht, jetzt dürfen sie sich nicht länger auf ihrer Popularität ausruhen: die Rucksäcke sind gerade wieder im Anmarsch.

James Hock quilted
Bild: James Hock / Herbst - Winter Saison 2013/14
Debenhams 24 Rocha
Bild: Debenhams - Winter Saison 2013/14
Debenhams John Rocha
Bild: Debenhams - Winter Saison 2013/14
Debenhams 14 Mantaray
Bild: Debenhams / Herbst - Winter Saison 2013/14
Lipsy stepp Rucksack
Bild: Lipsy / Herbst - Winter Saison 2013/14
House of Fraser Schottenkaros
Bild: House of Fraser / Herbst - Winter Saison 2013/14
Accessorise COTSWOLDS
Bild: Accessorise / Herbst - Winter Saison 2013/14
Nica_Play_Tulpenprint
Bild: Nica / Herbst - Winter Saison 2013/14
Nica_Play_Gepunktet
Bild: Nica / Herbst - Winter Saison 2013/14
New Look mit Nieten
Bild: New Look / Herbst - Winter Saison 2013/14
New Look mit Fransen
Bild: New Look / Herbst - Winter Saison 2013/14
New Look mit Blumenprint
Bild: New Look / Herbst - Winter Saison 2013/14
Superdry Scout
Bild: Superdry / Herbst - Winter Saison 2013/14

Besser gesagt, die Taschen in Rucksack-Form. Bei Rucksäcken denkt man nämlich immer an Sport, Reisen oder an Anzug-Geschäftsmänner mit laptopfähigem Backpack. Es geht also nur um die Form: viereckiger Tragebeutel mit zwei Schulterriemen, einfach, praktisch und klassisch auf dem Rücken getragen sogar gesünder als die sonst immer einseitige Belastung. Viele große Namen wie Ralph Lauren, Donna Karan oder Pierre Hardy haben ihre aktuellen Herbst/Winter- Kollektionen mit trendy Rucksack-Accessoires ergänzt. Die Materialien sind breitgefächert, von Leder bis Fell gibt es alles zu bestaunen, die gesteppten Textilien zeigen sich bei diesem Taschentrend genauso wie bei der Bekleidung.

Nach einem kurzen „Trendscout“ in der Stadt und intensiver Beobachtung den Mitfahrenden in den öffentlichen Verkehrsmitteln habe ich festgestellt, dass dieser Trend noch so gut wie gar nicht angekommen ist.

Umso besser, endlich kann man sich auf die Suche machen statt der oft gähnenden Ähnlichkeit mancher Sortimente.       

 

Mehr Mode finden Sie auf unserer Seite „Katis Trends“.