Zeitung in der Schule
KREIS LUDWIGSBURG | 13. Juni 2012

Es macht Spaß, dabei zu sein und zu helfen

Die Zisch-Reporter haben mit dem Oberbürgermeister der Stadt Ditzingen, Michael Makurath, und Triathlet Marco Henrichs über den Lebenslauf gesprochen.

Triathlet Marco Henrichs nimmt sich Zeit für ein Gespräch mit den Zisch-Reportern.
Triathlet Marco Henrichs nimmt sich Zeit für ein Gespräch mit den Zisch-Reportern.
OB Michael Makurath beantwortet die Fragen der Schüler.
OB Michael Makurath beantwortet die Fragen der Schüler.

Zisch: Wie steht die Stadt Ditzingen zu dieser Laufveranstaltung?

Michael Makurath: Die Stadt unterstützt den Lebenslauf organisatorisch. Ich war von Anfang an besonders deshalb von der Idee begeistert, weil die Betroffenen und ihre Eltern selbst die Initiative ergriffen haben. Ich bin dieses Jahr auch eine große Runde mitgelaufen und freue mich immer über die tolle Atmosphäre beim Lebenslauf. Der Lebenslauf ist die beste Werbung für die Stadt Ditzingen.

Zisch: Und weshalb sind Sie wieder dabei?

Marco Henrichs: Ich bin im letzten Jahr erstmals mitgelaufen, weil mich mein Sponsor mit Herrn Schröder bekanntgemacht und der mich von der guten Sache überzeugt hatte. Es hat mir dann so gut gefallen, dass ich dieses Jahr auch hier starte, aber es soll mehr ein Training sein und kein Rekordversuch.
Die Nachwuchsreporter aus Kornwestheim haben auch Helferinnen im Küchenbereich, mitlaufende Kinder und ältere Leute gefragt, weshalb sie beim Lebenslauf dabei sind, und hörten als Grund immer wieder: Es macht einfach Spaß, zu helfen und an dem großen Fest für alle teilzunehmen.

Das Fazit der Schüler: Der Lebenslauf ist eine rundum tolle Veranstaltung. Selbst der Wettergott hat ein Herz für die Aktion, denn es hat in all den Jahren insgesamt höchstens mal fünf Minuten geregnet.

Tobias, Anna, Tamara, Jennifer, Dilek, Leticia

Weitere Artikel aus diesem Ressort