Zeitung in der Schule
Zisch-Report Vor Ort
PLEIDELSHEIM/LUDWIGSBURG | 25. Juni 2012

Zeitung feiert bald 200. Geburtstag

Die Ludwigsburger Kreiszeitung ist mit ihren 195 Jahren die älteste Tageszeitung in ganz Baden-Württemberg

Die erste Ausgabe erschien 1818, als noch König Friedrich regierte. Damals bestand die Zeitung nur aus einem Blatt, später wurden vier Blätter daraus. Heutzutage hat jede Ausgabe zwischen 28 und 48 Seiten, am Wochenende sind es sogar bis zu 72 Seiten.

Die Ludwigsburger Kreiszeitung ist eine Regionalzeitung und komplett eigenständig. Sie bekommt keine Zeitungsseiten von einer anderen Zeitung, wie die meisten anderen Zeitungen in der Region. Und sie ist Marktführer, das heißt: Sie verkauft im Landkreis Ludwigsburg die meisten Zeitungen.

Die Ludwigsburger Kreiszeitung ist Teil des Unternehmens Ungeheuer+Ulmer. Im Verlagshaus in der Ludwigsburger Körnerstraße werden auch noch Telefonbücher, Broschüren, Zeitschriften und vieles mehr hergestellt. Der Verlag ist seit jeher ein Familienbetrieb. Verleger ist Gerhard Ulmer. Er beschäftigt rund 220 Mitarbeiter. Davon arbeiten 150 bei der Zeitung. 30 davon sind Redakteure. Es gibt aber auch noch viele freie Mitarbeiter und etwa 310 Zusteller. Die Ludwigsburger Kreiszeitung hat eine Auflage von 42 000 Exemplaren. Sie hat sechs verschiedene Regionalausgaben. Außerdem wird im Verlagshaus noch das Ludwigsburger Wochenblatt mit einer Auflage von 153 000 Exemplaren gedruckt und der Staatsanzeiger.

Weitere Artikel aus diesem Ressort