Zeitung in der Schule
KREIS LUDWIGSBURG | 27. Juni 2012

Zuckerbombe in der Trinkflasche

Auch bei Saft oder sogenanntem Sportwasser sollte man aufpassen

Beim Pausenbrot achten schon viele auf gesunde Kost. Beim Trinken dazu hapert es noch ein wenig. Das Vesper ist für Schulkinder ein wichtiger Teil des Schulvormittags. Nicht nur um sich zu erholen, sondern auch um neue Kraft für Körper und Gehirn zu tanken.

Oft sind die Vesperdosen bunt gefüllt mit Gemüse, Obst und belegten Broten – genau so, wie es sein soll.

In vielen Getränken die Kinder mit in die Schule bekommen, stecken allerdings versteckte Zuckerbomben, die auf den ersten Blick nicht zu erkennen sind.

Dass Cola nicht gerade gesund ist, weiß jeder, klar. Aber dass man auch bei Saft oder sogenanntem Sportwasser aufpassen muss, das regt doch zum Nachdenken an.

So enthält beispielsweise ein Glas Orangensaft alleine zehn Zuckerwürfel. Wie uncool! Mineralwasser oder Tee sind eindeutig die besseren Fitmacher.

Oya, Ronai, Paulina, Mika

Weitere Artikel aus diesem Ressort