Basketball-Bundesliga
Ludwigsburg | 15. Oktober 2018

Geschwächte Riesen in Bamberg gefordert

Nach zuletzt zwei Niederlagen treten die MHP-Riesen Ludwigsburg heute Abend um 20 30 Uhr bei den Brose Baskets Bamberg an. Eine Krankheitswelle schwächt den Basketball-Bundesligisten.

Gibt sich kampfstark: Riesen-Trainer John Patrick.Foto: Baumann
Gibt sich kampfstark: Riesen-Trainer John Patrick.Foto: Baumann

Die Reise in die Türkei war für die MHP-Riesen Ludwigsburg kein Erfolg. Zum einen verloren die Basketballer ihr erstes Champions-League-Spiel gegen Banvit Bandirma mit 76:89, zum anderen brach im Team ein Magen-Darm-Virus aus. „In der Türkei haben wir uns am zweiten Tag alle etwas schlapp gefühlt. Seit wir zurück sind, ist es überhaupt nicht gut. Es war schwierig, überhaupt zu trainieren“, berichtet Riesen-Trainer John Patrick. Betroffen seien alle Coaches und einige Spieler.

Ausgerechnet jetzt stehen die Ludwigsburger vor einem eng getakteten Programm. Heute Abend treten die Schwaben beim fränkischen Top-Team Brose Baskets Bamberg an (20.30 Uhr), am Mittwoch (20.30 Uhr) kommt die italienische Mannschaft Sidigas Avellino zum zweiten Gruppenspiel in die MHP-Arena, ehe es am Samstagabend an selber Stelle gegen die EWE Baskets Oldenburg geht. „Es ist keine optimale Zeit für einen Magen-Darm-Virus, aber wir müssen uns trotzdem durchkämpfen“, betont Patrick.

Bamberger wollen angreifen

Der neunfache deutsche Meister dominierte die Liga in den vergangenen Jahren meist. Doch zuletzt spielten die Franken eine unterdurchschnittliche Hauptrunde, rutschten zeitweise aus den Play-off-Rängen und steigerten sich erst gegen Ende der Saison. Nun wollen die Bamberger wieder angreifen. „Es ist eine Top-Mannschaft, ein Kandidat für die Meisterschaft“, sagt Patrick. Center Cliff Alexander sei ein Tier unter dem Korb. Weitere Säulen der Bamberger Mannschaft sind Forward Stevan Jelovac, Point Guard Tyrese Rice (2014 MVP der Euro League Finals) und der erfahrene Elias Harris.

Nach den Niederlagen im Pokal gegen Göttingen und in Bandirma müssen die Ludwigsburger konstanter spielen, um in Bamberg bestehen zu können. In der Bundesliga haben die Riesen ihre beiden bisherigen Begenungen gegen Frankfurt und Bremerhaven gewonnen. In Bandirma spielten die Schwarz-Gelben im ersten Viertel überragend, brachen dann aber komplett ein. „Es war ähnlich wie gegen Göttingen, wir haben unsere Disziplin verloren. Das ist leider normal für eine unerfahrene Mannschaft. Die Hierarchie ist noch nicht fest“, sagte Patrick, der noch auf Center Owen Klassen verzichten muss. Der Kanadier ist nach seinem Handbruch im Aufbautraining.

Marco Jaisle
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige