MHP-Riesen
Ludwigsburg | 06. November 2017

Koch legt den Grundstein zum Kantersieg über Erfurt

3629 Zuschauer haben gestern eine Gala-Vorstellung der MHP-Riesen Ludwigsburg gesehen. Gegen Aufsteiger Oettinger Rockets aus Erfurt siegte der Basketball-Bundesligist mit 94:54.

Präzise Wurftechnik: Florian Koch. Foto: Baumann
Präzise Wurftechnik: Florian Koch. Foto: Baumann

Am Ende des ersten Viertels stürmte das Team der MHP-Riesen Ludwigsburg auf Florian Koch zu. Eine Umarmung hier, ein Klaps da. Der Basketballspieler wurde von seinen Mitspielern geherzt – und das aus gutem Grund. Zuvor hatte der 25-Jährige innerhalb von nicht einmal drei Minuten vier Dreier verwandelt und damit die Grundlage für den überragenden 94:54-Sieg über die Oettinger Rockets geschaffen.

„Das ist der Tag der Tage, an dem das Ding dann reinfährt. Zum Glück haben wir auch gewonnen, so kann ich das genießen“, sagte Koch, erschöpft und glücklich, nach dem Spiel. Auch sein Coach John Patrick war zufrieden, wie er auf der Pressekonferenz sagte: „Es war schön zu sehen, dass Florian Koch so eine Leistung abrufen kann. So konnten wir einige Starting-Five-Spieler schonen.“ Bereits am Mittwoch empfangen die Riesen in der Champions League Elan Chalon (20.30 Uhr).

Doch es war nicht allein Kochs Glanzstück, das zum deutlichen Erfolg der Riesen über den Bundesliga-Aufsteiger führte. Schon zuvor lagen die Riesen mit 17:6 in Führung. Erfurt hatte der konsequenten Ganzfeldverteidigung der Schwaben nichts entgegenzusetzen und kam im ersten Durchgang auf nur sieben Punkte.

Im zweiten Durchgang knüpfte Ludwigsburg an das erste Viertel an und zog weiter davon. Adam Waleskowski erzielte in der 26. Minute mit zwei verwandelten Freiwürfen das 42:12. Beim Stand von 57:26 ging es in die Pause.

Überraschenderweise wurde es daraufhin hitzig. Die Ostdeutschen hatten sich offenbar vorgenommen, mit allen Mitteln dagegenzuhalten, auch mit unfairen. Mehrfach traten die Gäste verbal nach, die Riesen schafften es nicht jedes Mal, ruhig zu bleiben. Spielmacher Kerron Johnson ließ sich provozieren und kassierte ein unsportliches Foul. Schließlich reagierten die Schiedsrichter. Andreas Obst flog mit technischem und unsportlichem Foul vom Feld, nach dem er gegen Elgin Cook unfair agierte.

Die Riesen ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen, nahmen fast 40 Punkte Vorsprung in den Schlussabschnitt (76:38) und spielten die Partie souverän zu Ende.

Marco Jaisle
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige