Basketball
Ludwigsburg | 03. Juli 2018

Konstantin Klein kommt aus Bonn zu den Riesen

Die Ludwigsburger Basketballer haben Konstantin Klein verpflichtet. Der deutsche Guard unterschrieb beim Bundesligisten einen Zweijahresvertrag. „Ich denke, Konsti passt sehr gut nach Ludwigsburg. Er spielt mit der richtigen Intensität und ist ein tougher Bursche. Es hat mir sehr gefallen, wie er in Bonn und Frankfurt gespielt hat. Zudem ist er ein guter Schütze“, urteilt John Patrick, Trainer der MHP-Riesen, über den Zugang.

Konstantin Klein. Foto: Eibner
Konstantin Klein. Foto: Eibner

Klein (27 Jahre) hat bereits 151 Partien in der Basketball-Bundesliga bestritten. In den letzten beiden Spielzeiten lief er für die Telekom Baskets Bonn auf. Der 1,87 Meter große Guard war in 34 Ligaspielen und 14 Champions League-Partien im Einsatz. Vor seiner Station in Bonn spielte der dreifache A-Nationalspieler insgesamt vier Jahre bei den Fraport Skyliners. Bei den Hessen schaffte der gebürtige Berliner den Sprung zum etablierten Bundesliga-Profi. In Ludwigsburg erhält „Konsti“ Klein einen Vertrag für die Spielzeiten 2018/2019 und 2019/2020.

Reil bleibt BBL-Präsident

Auf der gestrigen Tagung der Arbeitsgemeinschaft Basketball Bundesliga (AG BBL) in Frankfurt wurde Alexander Reil, der 1. Vorsitzender MHP-Riesen, in seinem Amt als Präsident bestätigt. Reil, der seit 2015 diese Position inne hat, geht in seine zweite Amtsperiode. Diese dauert turnusmäßig drei Jahre. Vizepräsident bleibt Marco Baldi, der Geschäftsführer von Alba Berlin. (red)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige