Basketball
Ludwigsburg | 23. Dezember 2017

Ludwigsburg will sich heute selbst beschenken

Die MHP-Riesen Ludwigsburg treten heute in der Basketball-Bundesliga bei den s. Oliver Baskets an – Wiedersehen mit Cliff Hammonds

Weihnachten steht vor der Tür. Doch vor der Bescherung wartet auf die MHP-Riesen Ludwigsburg in der Bundesliga ein hartes Stück Arbeit. Heute Abend treten die Basketballer bei den s. Oliver Baskets in Würzburg an (18 Uhr). „Das ist eine super Chance, uns selbst ein perfektes Weihnachtsgeschenk zu machen, wenn wir dort gewinnen“, sagt Trainer John Patrick.

Das Team hat eine wechselhafte Woche hinter sich. Dem vor allem in der Defensive überragenden Sieg am Samstag in der Bundesliga gegen Bayreuth folgte am Mittwoch eine deutliche 62:83-Niederlage gegen Champions-League-Titelverteidiger Iberostar Teneriffa. „Vielleicht ist es menschlich, dass wir durch diesen großartigen Sieg gegen Bayreuth etwas die Konzentration verloren haben. Wir haben gegen Teneriffa viele mentale Fehler gemacht“, blickt Patrick zurück. Seiner Mannschaft attestiert der Coach eine gute Reaktion auf die Niederlage. „Die Jungs sind gestern und heute im Training sehr konzentriert aufgetreten. Die waren überhaupt nicht zufrieden damit, wie wir uns am Mittwoch präsentiert haben.“

Namhafte Spieler in Würzburgs Reihen

Mit einem Sieg heute in Würzburg haben die Riesen die Möglichkeit, die Woche mit einem positiven Ergebnis abzuschließen. Einfach wird das gegen die Franken nicht.

Das Team des neunfachen Meistertrainers Dirk Bauermann steht zwar nur auf Platz 10, hat aber einige namhafte Spieler in seinen Reihen. Allen voran Nationalspieler Robert Benzing, der pro Spiel auf 18,7 Punkte kommt und damit der zweitbeste Scorer der Liga ist. Die Qualitäten des Point Guards Cliff Hammonds sind in Ludwigsburg bestens bekannt. Der US-Amerikaner spielte in der vergangenen Saison bei den Riesen eine tragende Rolle. „Es wird wichtig für uns, diszipliniert zu verteidigen. Dann werden wir gut aussehen“, blickt Patrick voraus. Dazu gehört für den Trainer auch, clever zu spielen und unnötige Fouls zu verhindern. Er hat festgestellt, dass es zu Benzings Spezialitäten gehört, Schiedsrichter mit ein wenig Übertreibung auf seine Seite zu ziehen.

Erst am Donnerstag gaben die Franken die Verpflichtung von Owen Klassen bekannt. Er kommt von Paok Saloniki und kennt die Riesen aus der Champions League, wo Ludwigsburg zweimal als deutlicher Sieger vom Parkett ging. „Sie haben eine sehr gute Mannschaft, die den Gegner ständig unter Druck setzt und viele Offensivrebounds holt“, sagte er.

Marco Jaisle
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige