basketball
Ludwigsburg | 17. Mai 2018

MHP-Riesen peilen ganz großen Wurf an

Nach dem Einzug ins Halbfinale der Play-offs um die deutsche Meisterschaft wollen sich die Ludwigsburger Basketballer nicht verstecken

Mit breitem Grinsen zurück: Johannes Thiemann.Foto: Baumann
Mit breitem Grinsen zurück: Johannes Thiemann.Foto: Baumann

Die Stimmung bei den MHP-Riesen Ludwigsburg war am späten Dienstagabend gelöst. Noch lange nach dem 95:70-Sieg über medi Bayreuth und dem damit verbundenen Play-off-Halbfinaleinzug plauderten Thomas Walkup, Johannes Thiemann, Kerron Johnson und die meisten anderen Basketballer mit Angehörigen und Fans über die erfolgreiche 3:0-Viertelfinale-Serie gegen die Franken.

Dass die Ludwigsburger in die Runde der letzten Vier einziehen, war zu erwarten. Nach der starken Bundesliga-Hauptrunde, die auf Rang drei endete, wäre alles andere sogar ein wenig enttäuschend gewesen. Eine derart überzeugende Vorstellung mit zwei souveränen Heimsiegen und einem hart erkämpften Auswärtssieg dürfte aber selbst die optimistischsten Fans überrascht haben. „Kompliment an die Mannschaft. Wie wir heute den Fokus hatten, es zu Ende zu bringen, überragend“, lobte Kapitän David McCray.

Nach einer spannenden ersten Hälfte drehten die Riesen im dritten und vierten Viertel mächtig auf und zogen davon. „Wir haben uns besser konzentriert, super verteidigt und vorne gingen die Bälle rein. So kam eines zum anderen“, erklärte Walkup. Ein Sonderlob verteilte Trainer John Patrick an Malik Müller und Dwayne Evans.

Doppelte Freude bei Thiemann

In den Jahren zuvor scheiterte Ludwigsburg dreimal im Viertelfinale, nun gelang der erste Halbfinaleinzug seit 2007. Damals hießen die Riesen noch EnBW Ludwigsburg und schalteten Rekordmeister Bayer Giants Leverkusen mit 3:1 aus. „Ich habe schon die letzten Jahre immer gesagt, dass es Zeit ist für uns, einen Schritt weiter zu gehen“, sagt McCray.

Doppelten Grund zur Freude gab es für Nationalspieler und Center Johannes Thiemann. Nach seiner schweren Oberschenkelverletzung Anfang Februar wurde von den Riesen eigentlich das Saison-Aus des 24-Jährigen verkündet.

Doch wie sich in den Wochen zuvor angedeutet hatte, feierte Thiemann in den Schlussminuten seine Rückkehr, als die Partie bereits entschieden und das Tempo nicht mehr so hoch war.

Mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht betrat er das Parkett. „Wenn es ein enges Spiel gewesen wäre, hätte ich auch nicht gespielt. Da freut man sich einfach unglaublich“, sagte Thiemann anschließend. Die meisten der nur 3253 Zuschauer feierten Thiemann mit Sprechchören. „Die Atmosphäre war unglaublich, schon beim Einwechseln“, beschrieb Thiemann.

In welcher Intensität er im Halbfinale eingreifen kann, ließ er offen. „Ich bin wieder so weit, dass ich spielen kann. Zu wie vielen Minuten es reicht, kann ich im Moment nicht sagen. Aber ich fühle mich gut, es geht voran.“

Auf wen die Riesen nun im Halbfinale treffen ist offen. In der Serie zwischen Alba Berlin und den EWE Baskets Oldenburg steht es 2:2. Heute Abend kommt es in Berlin um 19 Uhr zum entscheidenden fünften Duell. Sicher ist bisher nur: Das erste Halbfinal-Spiel findet am Pfingstmontag um 18 Uhr statt – bei einem Sieg Berlins in der Bundeshauptstadt, gewinnt Oldenburg, haben die Riesen Heimrecht. „Wenn du den Heimvorteil haben kannst, willst du natürlich den Heimvorteil haben“, meint McCray.

Auch Thiemann könnte sich mit Oldenburg anfreunden, macht aber auch klar: „Wenn man ins Finale will und einen Titel gewinnen will, muss man jeden schlagen. Aber ich glaube, dass uns Oldenburg einen Tick besser liegt als Berlin.“

Auch Thomas Walkup machte deutlich, dass sich die Riesen unter den vier besten Teams in Deutschland nicht verstecken wollen und alles versuchen, um Meister zu werden. „Absolut. Wir haben uns nun in eine so gute Position gebracht. Das ist unser Ziel.“ Dank des 3:0-Sieges hat Ludwigsburg nun ein paar Tage frei. Nach bisher 64 Pflichtspielen soll die kleine Pause vor allem zur Erholung und der weiteren Integration von Johannes Thiemann ins Spieltempo dienen.

Marco Jaisle
Weitere Artikel aus diesem Ressort