MHP-Riesen
Ludwigsburg | 02. Dezember 2017

Mit blauem Auge gegen die Veilchen

Mehr als zwei Wochen Pause liegen hinter den Ludwigsburger Basketballern, die die Zeit zur Regeneration genutzt haben. Ab Sonntag (17.30 Uhr) geht es wieder rund in der Bundesliga gegen die BG Göttingen. Danach warten drei schwere Auswärtsspiele auf die MHP-Riesen.

Einst gemeinsam in Ludwigsbrug, am Sonntag als Gegner in der MHP-Arena: Adam Waleskowski (links) trifft auf Michael Stockton von der BG Göttingen.Foto: Baumann
Einst gemeinsam in Ludwigsbrug, am Sonntag als Gegner in der MHP-Arena: Adam Waleskowski (links) trifft auf Michael Stockton von der BG Göttingen.Foto: Baumann

Ludwigsburg. BG Göttingen – mit diesem Namen sind in Ludwigsburg viele Emotionen verbunden. John Patrick hat mit seiner Familie dort lange Zeit gelebt, bei der BG begann seine bis heute währende Erfolgslaufbahn als Trainer. Spieler Adam Waleskowski erlebte in Niedersachsen seinen zweiten Frühling, ein Ludwigsburger Publikumsliebling schnürt heute seine Basketballschuhe bei den Veilchen.

Dass die Göttinger ein unbequemer Gegner sind, hat sich in der vergangenen Spielzeit gezeigt. In zwei Aufeinandertreffen zogen sich die Riesen bei zwei Niederlagen jeweils ein blaues Auge zu. „Natürlich hatte ich in Göttingen eine großartige Zeit, aber Emotionen spielen keine Rolle“, sagt Patrick vor dem Treffen am Sonntag in der MHP-Arena. Dem Coach geht es – vor allem mit Blick auf eine mögliche Pokal-Qualifikation – allein darum, den achten Saisonsieg einzufahren und damit den dritten Tabellenplatz zu verteidigen.

Einige Tage Freizeit, Fußballspielen, laufen, Teambuilding, zuletzt aber neun harte Trainingstage liegen hinter den Ludwigsburgern. „Jetzt vermissen wir langsam die Spiele und sind bereit und motiviert“, gibt Patrick den Takt für eine emotionale Auseinandersetzung vor.

Für Adam Waleskowski, der in dieser Saison zu den Ludwigsburger Leistungsträgern emporgestiegen sind, ist das Duell mit Göttingen das Aufeinandertreffen mit seinem letztjährigen Club. In Ludwigsburg hatte er zuvor auch schon mit Michael Stockton, der inzwischen für die BG aufläuft, gespielt. Seinerzeit entwickelte sich der junge Point Guard, der aus der 2. Liga nach Ludwigsburg kam, zum Publikumsliebling. Mit 14,6 Punkten und 5,8 Assists legt der mittlerweile 28-jährige Amerikaner starke Werte auf. „Es wird ein schönes Wiedersehen. Ich habe mit Michael auch noch regelmäßig Kontakt“, so Waleskowski, dem eine ähnliche Rolle bei den Fans heute zuteil wird.

Seit 2007 traf Ludwigsburg bisher 16-mal auf die Veilchen. Mit 9:7 führen die gelben Riesen in der Bilanz. Beim ersten Aufeinandertreffen in der Spielzeit 2007/2008 war Patrick noch Trainer bei den Göttingern.

Im November bestritt Göttingen vier BBL-Partien. Zwei Siege (über Würzburg und Bremerhaven) stehen zwei Niederlagen (gegen Bamberg und Braunschweig) gegenüber. Nach Stockton sind die beiden Guards Brion Rush (13,9 Punkte) und Leon Williams (8,1 Punkte) die weiteren Topscorer der Mannschaft um Trainer Johan Roijakkers. Auf die Verletzung des Forwards Darius Carter reagierte man bei den Südniedersachsen mit der Verpflichtung von Harper Kamp, der seinen Wiedereinstand für Göttingen wohl ziemlich sicher in der MHP-Arena geben dürfte. „Damit hat das Team mehr Muskeln“, scherzt Patrick, der aber vor allem vor der Schussstärke der BG warnt.

Nach dem Spiel gegen Göttingen sind die Riesen auch in der Champions League wieder gefordert. Bereits am Dienstag steht das Spiel gegen Capo d’Orlando auf Sizilien an, am 13. Dezember wartet in Griechenland Paok Saloniki. Dazwischen steht am kommenden Samstag das Bundesliga-Spitzenspiel bei Tabellenführer FC Bayern München auf dem Plan – die geruhsamen Tage sind für die MHP-Riesen vorerst gezählt.

Andreas Steimann
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige