basketball-bundesliga
Ludwigsburg | 10. Februar 2018

Riesen erwarten Narren in Bonn

Die MHP-Riesen Ludwigsburg treten heute Abend im Karneval-Kernland an. Beim Bundesliga-Gastspiel bei den Telekom Baskets-Bonn wird mit 6000 verkleideten Basketball-Fans gerechnet.

Trainer John Patrick im Gespräch mit Florian Koch.Foto: Baumann
Trainer John Patrick im Gespräch mit Florian Koch.Foto: Baumann

Florian Kochs Reise in die Heimat startete gestern. Mit dem Mannschaftsbus der MHP-Riesen Ludwigsburg ging es für den Forward und sein Team zum Auswärtsspiel nach Bonn, wo die Bundesliga-Basketballer heute Abend um 20.30 Uhr antreten. Koch wuchs in Bonn zum Profi heran und wechselte im Sommer von den Telekom Baskets nach Ludwigsburg. „Das ist für mich ein sehr aufregendes Spiel. Irgendwie habe ich die ganze Saison mit einem Auge darauf geschaut. Ich freue mich riesig, vor allem weil es das Karnevalsspiel ist“, sagt der 25-Jährige. In der Stadt am Rhein steht das närrische Treiben hoch im Kurs. Die Riesen erwartet eine bunt verkleidete Zuschauerschar. „Es ist ein wenig komisch, aber ich glaube nicht, dass es das Spiel beeinflussen wird“, sagt Trainer John Patrick und muss ein wenig lachen.

Beim Blick auf den Gegner wird er schnell wieder Ernst. „Die sind eine Offensivmaschine und treffen gut von draußen“, weiß Patrick. „Sie hatten zuletzt gute Ergebnisse.“ In der Champions League sind die Bonner zwar gescheitert. In der Liga beeindruckten die Rheinländer allerdings vor zwei Wochen mit einem 109:69-Sieg gegen Bamberg und zuletzt mit einem 86:82-Erfolg über die EWE Baskets Oldenburg.

In der Tabelle stehen die Bonner auf Rang fünf und sind damit ein direkter Kontrahent der Riesen im Kampf um die Play-off-Plätze drei und vier. Auch David McCray spielte zwei Jahre in Bonn und genießt am Rhein noch große Sympathien. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams ist knapp sieben Wochen her. Kurz nach Weihnachten gewannen die Ludwigsburger mit 87:78. Dwayne Evans war mit 23 Punkten und 13 Rebounds nicht zu stoppen. Der Forward musste im vergangenen Champions-League-Spiel gegen Capo d’Orlando wegen muskulärer Probleme passen.

Ob er einsatzfähig ist, ließ Patrick gestern offen und verwies auf das Abschlusstraining in Bonn. Auch McCray sei angeschlagen. Rocky Trice habe laut Patrick am Donnerstag über leichte Schmerzen im Knie geklagt.

Marco Jaisle
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige