Deutsche Meisterschaft
Ludwigsburg | 19. Mai 2018

Riesen gehen selbstbewusst ins Halbfinale

Viermal in Folge scheiterten die MHP-Riesen Ludwigsburg im Viertelfinale der Play-offs, nun haben es die Bundesliga-Basketballer geschafft: Am Montag starten die Schwaben in das Halbfinale um die deutsche Meisterschaft. Gegner in der Best-of-five-Serie ist das scheinbar übermächtige Alba Berlin.

Die Ansage von John Patrick ist klar: „Wir sind noch nicht zufrieden. Unser Ziel ist es, Alba zu schlagen.“ Der Trainer der MHP-Riesen Ludwigsburg gibt damit vor dem Play-off-Halbfinale die Richtung vor. Am Montag starten die Bundesliga-Basketballer in die Best-of-five-Serie gegen Alba Berlin. Um 18 Uhr kommt es in der Mercedes-Benz-Arena zum ersten Duell.

Während die Riesen ihre Viertelfinalserie gegen medi Bayreuth am Dienstag mit einem souveränen 3:0 zum Erfolg brachten, setzten sich die Berliner erst am Donnerstag im fünften Duell gegen die EWE Baskets Oldenburg durch. Patrick hat die Spiele inzwischen bereits studiert und warnt: „Alba versucht, viele Fouls zu provozieren und übt Druck auf die Schiedsrichter aus. Der Spitzname von Alba ist Schwalbe Berlin.“ Darauf will der Coach seine Mannschaft vorbereiten: „Wir müssen mit unseren Händen diszipliniert sein und dürfen uns nicht provozieren lassen, aber vor allem müssen die Schiedsrichter darauf vorbereitet sein.“

Bisher trafen Ludwigsburg und Berlin in dieser Saison dreimal aufeinander (Foto: Riese Elgin Cook am Ball gegen Stefan Peno), zweimal in der Liga und einmal im Pokal. Jedes Mal hieß der Sieger Berlin. „Jetzt sind wir frisch. Und wir haben außer Justin Sears keine Ausfälle“, hält Patrick dagegen. Am Dienstag gegen Bayreuth feierte Nationalspieler Johannes Thiemann seine Rückkehr nach fast vier Monaten Verletzungspause.

Der Center könnte gegen Berlin Adam Waleskowski entlasten. Der 35-Jährige vertrat Thiemann unter dem Korb zuletzt mit Bravour. „Er hat gegen Bayreuth eine hervorragende Serie gespielt“, findet auch Patrick. „Er ist wie Wein. Jedes Jahr wird er besser.“ Auch gegen den Hauptstadtclub muss Waleskowski alles abrufen, denn wie lange Thiemann der Wettkampfbelastung derzeit schon standhält, ist unklar.

Alba Berlin blickt bisher auf eine starke Saison zurück. Nach sportlich mageren Spielzeiten hat der spanische Trainer-Routinier Aíto García Reneses den achtmaligen deutschen Meister und neunfachen Pokalsieger wieder in die Erfolgsspur gebracht. Star der Mannschaft ist Luke Sikma, der in dieser Saison die Auszeichnung zum wichtigsten Spieler verliehen bekommen hat. MHP-Riese Thomas Walkup landete bei der Wahl auf Rang drei.

info: Die Spieltermine im Überblick: Spiel 1 in Berlin: Montag, 21. Mai, 18 Uhr (live auf Sport 1). Spiel 2 in Ludwigsburg: Donnerstag, 24. Mai, 20 Uhr (live auf Sport 1). Spiel 3 in Berlin: Sonntag, 27. Mai, 15 Uhr. Spiel 4 in Ludwigsburg*: Dienstag, 29. Mai, 20.30 Uhr. Spiel 5 in Berlin*: Donnerstag, 31. Mai, 19 Uhr. *falls nötig. Die G-Blöcke werden laut Vereinsangaben auch im Halbfinale wieder komplett Stehplätze sein. Die Dauerkarten-Inhaber haben ein Vorkaufsrecht auf ihre Plätze. Bis zum 21. Mai können sie demnach von ihrer Option Gebrauch machen.

Marco Jaisle
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige