Ludwigsburg | 27. Februar 2017

Steelers demonstrieren wieder Stärke

Nach der 1:6-Abfuhr gegen Frankfurt feiert der Tabellenführer einen 3:2-Erfolg in Bayreuth

bietigheim-bissingen/bayreuth. Eishockey-Zweitligist SC Bietigheim-Bissingen hat die 1:6-Klatsche am Freitag im Topspiel gegen Frankfurt schnell verdaut und gestern mit dem 3:2-Erfolg beim EHC Bayreuth wieder Stärke demonstriert.

Topscorer Matt McKnight brachte den Tabellenführer vor 2001 Zuschauern in der 3. Minute mit einem Unterzahltor in Führung. Auf den Ausgleich durch Jozef Potac (5.) antworteten David Wrigley (7.) und Frederik Cabana (20./in Unterzahl) mit dem 2:1 und dem 3:1. Michal Bartosch verkürzte im Schlussdrittel zwar noch auf 2:3 (45. Minute), doch mehr ließen die Steelers gestern nicht zu. Bereits am morgigen Dienstag steht das nächste Heimspiel gegen den EHC Freiburg auf dem Programm.

Am Freitagabend staunten die 3317 Zuschauer in der Ege Trans-Arena nicht schlecht über den beeindruckenden Auftritt der Löwen aus Frankfurt, die sich bereits in Play-off-Form präsentierten. „Das war unser bislang wohl bestes Saisonspiel“, lehnte sich Trainer Paul Gardner nach dem DEL-2-Gipfeltreffen zufrieden zurück. „Eine tolle Teamleistung.“

Bietigheim musste einsehen, dass man aufgrund der Ausfälle von Leistungsträgern wie David Wrigley, Marcus Sommerfeld, Frederik Cabana und Robin Just nicht auf Augenhöhe mit dem Verfolger agieren kann. „Ein 1:6 passiert uns nicht oft. Das war kein Spaß. Es tut mir leid für unsere Zuschauer und für die Sponsoren“, sagte Steelers-Coach Kevin Gaudet, der einiges probierte, aber auch mit einem zwischenzeitlichen Torwartwechsel (Andreas Mechel kam für Sinisa Martinovic) keine Wende herbeiführen konnte.

Dass die Mannschaft aufgrund der bislang überragenden Saison und auch aufgrund der Erfolge in den vergangenen Jahren jede Menge Kredit bei den Fans besitzt, zeigte sich nach der Schlusssirene, als der Tabellenführer trotz des niederschmetternden 1:6 noch lange gefeiert wurde.

von karl-heinz ullrich
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige