eishockey
Ludwigsburg | 02. Dezember 2017

Steelers nehmen aus Bayreuth drei Punkte mit

bayreuth/bietigheim-bissingen. Mit einem hart erkämpften 2:1-Arbeitssieg beim EHC Bayreuth hat Eishockey-Zweitligist SC Bietigheim-Bissingen gestern Abend die Tabellenführung in der DEL 2 verteidigt.

Schon nach knapp zwei Minuten bewies Shawn Weller seinen Torriecher. Der Topscorer der Steelers verwertete ein Zuspiel von Tyler McNeely zur frühen Führung – die jedoch nicht lange Bestand hatte. Denn in der 5. Minute überraschte Anthony Luciani Bietigheims Keeper Ilya Sharipov aus spitzem Winkel mit dem Ausgleich zum 1:1. Die größte Chance im ersten Drittel zur erneuten Führung für die Gäste vergab Norman Hauner in der 17. Minute, der aus kurzer Distanz verzog.

Im zweiten Drittel blieb das Tempo vor 1413 Zuschauern hoch und die Steelers hatten Glück bei einem Lattentreffer von Jan Pavlu. Der Spitzenreiter machte es dann in der 27. Minute besser. Zunächst scheiterte Weller noch an Tigers-Torhüter Tomas Vosvrda, doch im Nachschuss war McNeely zur Stelle und zum 2:1 erfolgreich.

Im dritten Spielabschnitt gerieten die Steelers durch Strafzeiten mehrmals in Unterzahl und hatten einige brenzlige Situationen zu überstehen. Doch am Ende reichte es für drei Punkte, die vor dem spielfreien Sonntag natürlich besonders wertvoll waren. (khu)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige