fußball-landesliga
Ludwigsburg | 13. November 2017

07 Ludwigsburg ist Herr im Haus

Heimsiege feierten in der Fußball-Landesliga beide Ludwigsburger Teams: Die SpVgg 07 beendete mit dem 2:1 gegen den TSV Schwaikheim ihre Negativserie, bleibt in der Tabelle aber hinter dem TV Pflugfelden, der 4:1 gegen den TSV Pfedelbach gewann.

Der Ludwigsburger Melik Ersin (Mitte) behauptet den Ball gegen Felix Weiblen (TSV Schwaikheim). Foto: Baumann
Der Ludwigsburger Melik Ersin (Mitte) behauptet den Ball gegen Felix Weiblen (TSV Schwaikheim). Foto: Baumann

Groß war die Erleichterung bei 07-Trainer Toni Carneiro nach dem 2:1 gegen Angstgegner Schwaikheim. „Die Punkte sind lebenswichtig im Hinblick auf den Ligaerhalt, denn jetzt haben wir wieder den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt“, atmete er auf.

Sein Team konnte an die gute Vorwochenleistung anknüpfen und war vor der Pause „Herr im Haus“, wie Carneiro befand. Vor allem hatte man aber mit Nicola De Pilla einen Knipser in seinen Reihen. Beim 1:0 wurde er von Antreiber Asilhan Yildiz in Szene gesetzt (37.), beim 2:0 nutzte er ein Missverständnis aus (43.). Schwaikheim investierte nach der Halbzeit mehr und kam zum 1:2 (55.), doch 07 blieb gefährlicher und brachte den Sieg nach Hause.

Ludwigsburg: Hübsch – Rama, Doufas, Di Matteo, Obeyapwa – Scheuber (84. Kope), McDonald, Yildiz, Ersin (88. Maaß) – Santacruz (61. Knecht), De Pilla (80. Önverdi).

Tore: 1:0, 2:0 De Pilla (37., 43.), 2:1 Bauer (55.).

Gelb-Rote Karte: Yildiz (90.).

„Wir waren griffig und haben unser Konzept gut umgesetzt“, lobte Pflugfeldens Trainer Markus Fendyk nach dem 4:1 gegen den TSV Pfedelbach. Mann des Tages war TVP-Topangreifer Dimi Karagiannis, der zwei Tore beisteuerte und den Elfmeter zum wichtigen 1:0-Führungstreffer herausholte. Lediglich, dass man nach dem 3:1 nicht zügig nachlegte, hatte Fendyk hinterher zu beanstanden.

Pflugfelden: Heß – Feyhl (70. Mercante), Badeke (46. Maczynski), Orak, Y. Härter – R. Härter, Sarajlic (84. Parlak) – D. Cappella (40. Shala), Coppola, Bozkurt – Karagiannis.

Tore: 1:0 Sarajlic (15., Elfmeter), 2:0 Karagiannis (23.), 2:1 Blondowski (48.), 3:1 Karagiannis (61.), 4:1 Parlak (88.).

Im Bezirksderby hatte der FV Löchgau gegen den SV Kornwestheim wenig Mühe und siegte mit 4:1. Während der FVL nun wieder Dritter ist, fiel der SVK auf den letzten Tabellenplatz zurück. „Wir haben früh den Deckel draufgemacht“, freute sich FVL-Coach Thomas Herbst, dessen Elf schon nach einer Viertelstunde 2:0 führte. Pascal Wolter mit Traumtor in den Winkel und Fabian Gurth hatten getroffen. „Wir standen dagegen erst ab dem 0:3 wirklich auf dem Platz“, räumte ein frustrierter SVK-Trainer Sascha Becker ein.

Löchgau: Brasch – Tolomeo, Herbst, Kühnle, Macorig – Asare (78. Gündüzalp), Griebel, Langella, Wolter (81. Baki) – Gurth (42. Gioia), Schwara (78. Knittel).

Kornwestheim: Wolf – Polizoakis, Adzic, Wolf (46. Heidenreich), Plitzner (76. Vejselovic) – Reichert, Kraguljac – Schürmann (82. Schulze), Nicolazzo (66. Steinhaus), Di Perna – Mazzola.

Tore: 1:0 Wolter (10.), 2:0 Gurth (15.), 3:0 Adzic (35., Eigentor), 3:1 Nicolazzo (40.), 4:1 Herbst (66.).

Sieben Punkte aus den letzten drei Spielen holte der TSV Heimerdingen mit dem 1:0-Heimsieg gegen die SG Stetten-Kleingartach. Von einem „Arbeitssieg eines guten Kollektivs“ sprach hinterher TSV-Trainer Holger Ludwig.

Das goldene Tor gelang Abwehrspieler Dennis Schäffler, der bald nach der Halbzeit per Kopf traf.

Heimerdingen: N. Rampp – Sancakdaroglu, Schäffler, Schlichting, Pellegrino – Coelho (88. Eitel), Riffert, Pribyl (65. E. Öztürk), R. Ancona – M. Ancona, Röcker (65. Riesch).

Tor: 1:0 Schäffler (53.).

Bernd Seib
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball