Bissingen
Ludwigsburg | 24. August 2017

2:0-Sieg – FSV 08 knackt Weinheims Abwehrbollwerk

Weinheim. Zwanzig starke Minuten genügten dem FSV 08 Bissingen am gestrigen Abend um in der Fußball-Oberliga beim Aufsteiger TSG Weinheim zu einem 2:0 (2:0)-Pflichtsieg zu kommen.

„Hauptsache wir haben das Spiel gewonnen“, meinte Bissingens Vorstandsmitglied Steffen Vahldiek. Der Tabellenletzte igelte sich von Beginn an vor dem eigenen Tor ein und spielte teilweise mit neun Abwehrspielern. Das Bollwerk gegen zu Beginn sehr konzentriert spielende Nullachter hielt aber nicht lange.

Nach einer schönen Ballstafette über Oskar Schmiedel, Peter Wiens und Marius Kunde erzielte Riccardo Gorgoglione in Arjen-Robben-Manier mit einem platzierten Flachschuss aus 20 Metern die frühe Führung (5.). Der FSV blieb am Drücker und erhöhte durch einen an Kunde verursachten Strafstoß durch Luca Wöhrle auf 0:2 (20.). Weinheim konnte sich während der gesamten Partie nicht eine Torchance herausspielen. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff schnappte sich Gorgoglione vor dem Strafraum den Ball und zielte ihn nach dem anschließenden Alleingang Weinheims Torwart Nicolas Köpper direkt in die Arme (44.). Die zweite Hälfte war dann sehr zerfahren, die Hausherren waren nur noch auf Schadensbegrenzung aus und gingen in den letzten zwanzig Minuten sehr rustikal zu Werke.

Die Nullachter konnten sich nur noch wenige Gelegenheiten erspielen.

Bissingen: Burkhardt – Sanchez, Macorig, Sarak, Williams – Schmiedel, Wöhrle (70. Toth) – Götz (59. Lindner), Gorgoglione (80. Buck) – Wiens, Kunde. – Tore: 0:1 Gorgoglione (5.), 0:2 Wöhrle (20./Foulelfmeter). – Schiedsrichter: Felix Ehing (Engen). – Zuschauer: 190. (ang)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball