Fußball-Oberliga
Bietigheim-Bissingen | 03. September 2018

Bissingen ringt Backnang nieder

Der FSV 08 Bissingen bleibt in der Fußball-Oberliga weiter auf der Erfolgsspur. Bei der Rückkehr ihres Ex-Coach Andreas Lechner mit der TSG Backnang an den Bruchwald feierten die Nullachter einen 2:0 (0:0)-Sieg.

Ball behauptet: Alexander Götz (rechts, Bissingen) gegen Backnangs Julian Schiffmann.Foto: Baumann
Ball behauptet: Alexander Götz (rechts, Bissingen) gegen Backnangs Julian Schiffmann.Foto: Baumann

Punktgleich mit dem Bahlinger SC und dem SSV Reutlingen belegen die Bissinger mit zehn Zählern den dritten Rang der Fußball-Oberliga. „Wir wussten, je länger das Spiel dauert, umso mehr spricht das für uns, da Backnang am Mittwoch 120 Minuten im Verbandspokal gegangen ist. Im Endeffekt war es aufgrund der Torchancen auch verdient, wobei es hart umkämpft war“, analysierte Bissingens Coach Alfonso Garcia.

Chancen zunächst Mangelware

In der ersten Halbzeit neutralisierten sich die beiden Mannschaften, es wurde um jeden Zentimeter gekämpft. Backnang agierte sehr diszipliniert und unterband das Aufbauspiel des FSV bereits im Ansatz. So spielte sich das Geschehen zumeist zwischen den beiden Strafräumen ab, Chancen waren Mangelware. Einen Schuss von Julian Geldner aus 17 Metern wehrte FSV-Torwart Sven Burkhardt zur Ecke ab (22.).

Auf der Gegenseite zögerte Marius Kunde nach einer Flanke am Torraumeck zu lange mit dem Abschluss (44.). Im zweiten Durchgang erhöhte der Gastgeber den Druck, bei Backnang machten sich zusehends die 120 Pokalminuten gegen die Stuttgarter Kickers bemerkbar.

Bei einem Flachschuss brachte Riccardo Gorgoglione zu wenig Druck hinter den Ball (52.). Mit der Einwechslung von Simon Lindner kam noch einmal Schwung in das Bissinger Offensivspiel. Am Vortag seines 24. Geburtstags konnte sich Lindner am linken Flügel durchsetzen und seine Hereingabe vollendete Pierre Williams aus acht Metern zum 1:0 (71.). Bei der einzigen Ausgleichsmöglichkeit der Gäste zielte Julian Schiffmann nach einer Kopfballvorlage von Daniel Lang aus der Drehung knapp am langen Pfosten vorbei (83.). In der Schlussminute erzielte Kunde nach toller Vorarbeit von Lindner aus neun Metern den 2:0-Endstand. „Wir haben uns teuer verkauft und das Spiel auf Augenhöhe gestaltet“, meinte Gästecoach Lechner.

FSV 08 Bissingen: Burkhardt – Buck, Macorig, Sarak (46. Ngo), Williams – Di Biccari (46. Schmiedel) – Gorgoglione (67. Lindner), Gleißner, Götz – Hemmerich (85. Toth), Kunde.

Tore: 1:0 Williams (71.), 2:0 Kunde (90.).

Schiedsrichter: Vincent Becker (Höfen an der Enz). – Zuschauer: 487.

Ansgar Gerhardt
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball