Ludwigsburg. | 18. August 2018

Coach Macionczyk freut sich auf Rückkehr ins Jahnstadion

Zur Heimspielpremiere in der Fußball-Bezirksliga hat die SpVgg 07 Ludwigsburg am Sonntag die SGM Riexingen zu Gast. Zeitgleich prüft die 08-Zweite den SV Kornwestheim. Erstmals ins Geschehen greift der FC Marbach ein, der Aufsteiger TSV Heimsheim empfängt.

Karl Macionczyk.Foto: Baumann
Karl Macionczyk.Foto: Baumann

Etwas verbessert hat sich vor dem zweiten Spieltag und der dann folgenden englischen Woche die Personalsituation bei Fußball-Bezirksligist SpVgg 07 Ludwigsburg. „Wir werden jetzt von Woche zu Woche mehr“, erzählt Trainer Toni Carneiro, der am Sonntag erstmals auf seine beiden Neuzugänge Predrag Sarajlic und Leon Kraguljac zurückgreifen kann.

Während Kraguljac im Mittelfeld zum Zug kommen dürfte, ist Sarajlic fürs Angriffszentrum vorgesehen. Dass er immer noch weiß, wo das Tor steht, wies der Routinier unter der Woche nach, als er beim 5:0-Testspielsieg beim von Carneiros Bruder José trainierten B-Ligisten SV Poppenweiler einen Treffer und zwei Vorlagen beisteuerte.

Vorfreude auf das Spiel und das Jahnstadion herrscht bei Riexingens Coach Karl Macionczyk: „Schließlich ist 07 mein Heimatverein, bei dem ich als Jugendspieler Balljunge war und Würstchen verkauft habe. Später spielte ich in der 07-Zweiten, was damals noch Landesliga hieß. Das waren eben andere Zeiten“, erzählt er. Auch im SGM-Kader herrsche momentan wegen der Urlaubszeit ein Kommen und Gehen. An den Fuchshof reise man aber ohne jeglichen Druck: „Den hat 07, schließlich werden sie sich nicht gleich im Tabellenkeller festsetzen wollen“, sagt Macionczyk.

Gespannt auf FC Marbach

Beim FSV 08 Bissingen II ist mit dem SV Kornwestheim der zweite Landesligaabsteiger zu Gast. „Da weiß man nie, was aus dem Oberligakader hinzukommt. Wir wollen aber auch dort dem Spiel unseren Stempel aufdrücken“, sagt SVK-Trainer Sascha Becker.

Gespannt sein darf man, wie die völlig runderneuerte Mannschaft des Vorjahresdritten FC Marbach startet. Nachdem man in der Vorwoche noch pausierte, hat man nun den TSV Heimsheim zu Gast. „Urlauber, Urlauber, Urlauber – das macht es natürlich nicht einfacher“, stöhnt FC-Trainer Niko Koutroubis. Stabil stehen und „eine kompakte Mannschaft auf den Platz bringen“, ist seine erste Maxime, denn er erwartet den Gast mit der typischen Euphorie eines Aufsteigers. In die Hose ging jedoch die Generalprobe der Marbacher: Deutlich mit 1:5 unterlag man zu Wochenbeginn dem klassentieferen TSV Asperg.

„In der Bezirksliga werden Fehler viel schneller bestraft“, lautet eine der Lehren, die Andreas Eschenbach, der Coach von Aufsteiger SV Pattonville, aus dem ersten Spieltag gezogen hat. Vor dem Auswärtsauftritt beim FV Löchgau II ist ihm jedoch nicht bange: „Wir haben uns ja in der Vorwoche genug Torchancen erspielt“, betont er und wertet die unglückliche Auftaktniederlage gegen Höfingen als „Schuss vor den Bug zur rechten Zeit“. In der Startelf, das kündigt er schon an, werde es auf drei bis vier Positionen Umbauten geben. Eine davon ist das Tor, denn Karl Birkeneder hat Leistenprobleme. Für ihn rückt der von 07 gekommene Bakary Manneh zwischen die Pfosten.

Zurück im grauen Ligaalltag nach dem Pokalhighlight am Mittwoch muss sich der TSV Schwieberdingen beim Ex-Club seines Trainer Jens Eng in Merklingen beweisen. Zudem ist der TV Aldingen beim TSV Höfingen zu Gast. Spielfrei ist diesmal Croatia Bietigheim.

Bernd Seib
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball