Fußball
Freiberg | 29. August 2018

Freiberg winkt Pokal-Achtelfinale

In der 3. Runde des württembergischen Fußballpokalwettbewerbs will sich der SGV Freiberg keine Blöße geben. Mit einem Sieg beim Landesligisten Aramäer Heilbronn würde der SGV ins Achtelfinale einziehen.

David Müller will mit dem SGV Freiberg ins Pokal-Achtelfinale. Foto: Baumann
David Müller will mit dem SGV Freiberg ins Pokal-Achtelfinale. Foto: Baumann

Der Anpfiff im Heilbronner Frankenstadion erfolgt am heutigen Mittwoch um 17.15 Uhr. Bereits in den ersten beiden Pokalrunden hatten es die Freiberger mit Landesligisten zu tun. Sowohl der SV Schluchtern (3:0) wie auch die Spvgg Satteldorf (6:0) stellten die Gehrmann-Truppe dabei vor keine großen Probleme.

Den Aramäern ist nach 2015 in diesem Jahr zum zweiten Mal der Aufstieg in die Landesliga geglückt. Der erfahrene Angreifer Robert Grau hatte mit seinen 22 Saisontreffern maßgeblichen Anteil an der Bezirksliga-Meisterschaft. Mit zwei ungefährdeten Siegen gegen den TSV Münchingen (3:0) und den TSV Schornbach zogen die Heilbronner in die dritte Runde des Pokalwettbewerbs ein.

Gehrmann lässt rotieren

„Ich kenne die Mannschaft gar nicht richtig, vor ein paar Jahren haben wir in der Vorbereitung mal gegen sie gespielt. Sie sind schon unangenehm zu spielen und bringen gewisse fußballerische Qualitäten mit“, sagt Freibergs Trainer Ramon Gehrmann.

Die entscheidenden Informationen will er sich von seinem im Unterland wohnenden Sportdirektor Dieter Gerstung besorgen. Wie schon beim letzten Pokalauftritt plant der Coach gegenüber der Ligapartie gegen Spielberg (1:1) eine Rotation im größeren Stil. „Das wird bestimmt kein Fußballfest, da auf dem Platz auch American Football gespielt wird“, vermutet Gehrmann.

Bissinger Spiel verlegt

Der Pokalknaller des Oberligisten FSV 08 Bissingen gegen den Drittligisten VfR Aalen wurde auf den 18. September (18.30 Uhr) verlegt.

Ansgar Gerhardt
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball