fußball-bezirksliga
Ludwigsburg | 04. September 2017

Germania Spitze nach Derbysieg

In der Fußball-Bezirksliga hat nach dem 2:0-Derbysieg gegen Croatia nun Germania Bietigheim die Spitze übernommen.

Enges Duell: Marcel Scharmach (Aldingen, links) gegen Giuliano Fortino (Grünbühl).Foto: Baumann
Enges Duell: Marcel Scharmach (Aldingen, links) gegen Giuliano Fortino (Grünbühl).Foto: Baumann

Ludwigsburg. Punkt- und torlos am Tabellenende bleibt der TSV Grünbühl, der dem TV Aldingen 0:1 unterlag.

Germania Bietigheim – Croatia Bietigheim 2:0. – Im Derby setzte sich die Germania hochverdient durch, darin waren sich hinterher alle einig. „Die Germania kam für uns zu früh als Gegner. Bei ihnen greifen die Abläufe schon viel besser“, räumte Croatia-Coach George Carter ein. „Wir haben vor der Pause dominiert und hatten auch in der zweiten Hälfte die besseren Chancen“, urteilte sein Gegenüber Matthias Schmid. Demir Januzi vor sowie Bashkim Susuri direkt nach dem Seitenwechsel erzielten die Tore.

TSV Grünbühl – TV Aldingen 0:1. – Die enge Partie entschied Aldingens Torjäger Dominik Hoffmann eine Viertelstunde vor dem Abpfiff mit seinem Treffer. Nach ereignisarmer erster Hälfte hatte Grünbühls Giuliano Fortino kurz nach Wiederanpfiff Gelb-Rot gesehen. „Danach wurde es hektisch und wir hatten einige Male Glück“, gab TVA-Spielleiter Yannick Grauer später zu. Nach dem 0:1 kam vom TSV aber nicht mehr viel. „Da haben die Kräfte nachgelassen. Leider steht bei uns die Null“, befand Grünbühls Trainer Andreas Wick angesichts weiterhin null Punkten und null Toren.

FC Marbach – FV Löchgau II 0:2. – Ihren Ruf als Angstgegner des FC unterstrich die FVL-Zweite, die schon früh durch ein Marbacher Eigentor in Führung ging. „Wir haben den Anfang komplett verpennt“, grollte FC-Coach Chris Seeber, der schon in der ersten Hälfte viermal (!) wechselte. „Meine Spieler müssen endlich begreifen, dass wir nichts geschenkt bekommen“, so Seeber weiter. Zwar fand sein Team dann besser ins Spiel, doch Chancen blieben gegen die gute FVL-Defensive rar. Patrick Müller machte dann mit dem 2:0 den Deckel auf den ersten Löchgauer Saisonsieg.

SGM Riexingen – SV Perouse 4:2. –Dagegen feierten die Riexinger ihren ersten Saisonerfolg und bleiben zudem ungeschlagen. Über einen „sehr verdienten Sieg“ freute sich Trainer Karl Macionczyk. Zweimal Benjamin Langhans vor sowie Bastian Schaar und Yannick Wohlfahrt nach der Pause trafen.

TSV Benningen – TSV Höfingen 1:1. – Den fast schon sicher geglaubten Dreier gaben die Benninger in der Schlussminute aus der Hand, denn da gelang Höfingens Sebastian Schleweck das 1:1. Steffen Widmaier hatte die Gastgeber in Führung gebracht.

TSV Merklingen – TSV Schwieberdingen 3:0. –Eine herbe Enttäuschung war der Auftritt der Schwieberdinger. „Ich bin bedient und muss erst einmal in mich gehen. Wir haben heute richtig einen mitbekommen“, gestand Trainer Jens Eng.

TSV Eltingen – FSV 08 Bissingen II 3:3. – Ebenfalls ungeschlagen bleibt die 08-Zweite. Neben einem Eltinger Eigentor trafen Dani da Silva und Martini Lombaya für Bissingen.

Bernd Seib
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball