Bezirkspokal
Ludwigsburg | 21. September 2017

In Oßweil zappelt der Ball zehn Mal im Netz

In der 2. Runde des Fußball-Bezirkspokals setzte sich gestern Titelverteidiger FC Marbach bei A-Ligist GSV Pleidelsheim erst im Elfmeterschießen mit 5:3 durch. Der TSV Münchingen eliminierte mit einem 2:1 den SV Perouse.

Torreiches Aufeinandertreffen: Oßweils Tim Heim (links) im Duell mit Aspergs Philipp Klump.Foto: Baumann
Torreiches Aufeinandertreffen: Oßweils Tim Heim (links) im Duell mit Aspergs Philipp Klump.Foto: Baumann

Ludwigsburg. Sein 19-jähriger Torhüter Konrad Laing sicherte dem FC Marbach im Derby in Pleidelsheim erst das Weiterkommen im Fußball-Bezirkspokal. 0:0 hatte die Partie nach 90 Minuten gestanden. „Es war viel Tempo im Spiel, wir hatten die besseren Chancen, aber Pleidelsheim war auch gefährlich“, schilderte FC-Coach Chris Seeber hinterher. Im Elfmeterschießen wehrte Laing dann entscheidend den Strafstoß des GSV-Spielers Sascha Ebert ab.

Nur knapp mit 2:1 setzte sich der TSV Schwieberdingen bei der SGM Riexingen durch. Dabei geriet der Bezirksligist nach einer Viertelstunde sogar in Rückstand.

John Yar traf für die SGM. Lukas Eisele glich aber bald aus (22.), „und danach haben wir dickste Chancen zuhauf vergeben“, berichtete TSV-Abteilungsleiter Timo Balle. Neuzugang Muzaffer Üzümcü, im Vorjahr noch im Kader des VfB Neckarrems, gelang dann aber doch noch das 2:1. Klarer fiel der Sieg für Croatia Bietigheim aus, das beim SV Riet mit 4:1 gewann. Zur Pause hatte es 1:1 gestanden. „Da hatten wir aber auch schon dreimal Aluminium getroffen“, betonte Croatia-Coach George Carter.

Dreifacher Torschütze für sein Team war Zvonimir Zivic, zudem war Gianluca Annunziata erfolgreich. Keine Blöße gab sich auch Bezirksliga-Tabellenführer TV Aldingen bei seinem 5:0 beim MTV Ludwigsburg. Allerdings räumte TVA-Spielleiter Yannick Grauer ein: „Es war zäh“. Moritz Lange vor sowie Thomas Hanold, Robin Kunz (2) und Tobias Ungerer nach der Pause trafen.

Ebenfalls in der dritten Runde steht nach einem 5:1 bei der DJK Ludwigsburg II der FV Löchgau II. Parallel schied auch die DJK-Erste aus. Beim TV Pflugfelden II unterlag man mit 3:6. Der FSV Oßweil unterlag dem TSV Asperg mit 3:7.

Nino Gerhart, Ogulcan Kap und Roberto Cappella trafen jeweils doppelt für die von Kalu James Okenwa trainierte TVP-Zweite.

Eine Überraschung gelang dem TSV Münchingen. Der A-Ligist schlug Bezirksligist SV Perouse durch zwei Tore seines Kapitäns Francesco Di Clemente mit 2:1. „Wir können sogar höher gewinnen, aber der Torwart von Perouse hat vor der Pause sensationell gehalten“, sagte TSV-Coach Ahmet Yenisen, dessen eigener Keeper Niklas Traut beim Stand von 1:1 einen Elfmeter parierte.

Bernd Seib
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball