Fußball-Verbandsliga
Ludwigsburg | 01. Dezember 2017

Jahresabschluss der Remser beim Auftaktgegner

Remseck. Sein letzter Auftritt im Jahr 2017 führt Fußball-Verbandsligist VfB Neckarrems morgen zum TSV Essingen. Für beide lief die Vorrunde nicht optimal. Anpfiff der Partie ist schon um 14 Uhr. „Da merkt man, wie die Zeit vergeht. Im August war Essingen unser Auftaktgegner und wir haben uns damals beim 1:4 teilweise selbst geschlagen“, erinnert sich VfB-Trainer Markus Koch an den ersten Spieltag zurück, denn die morgige Begegnung gehört bereits der Rückrunde an.

Spielstark und effektiv wie ein Spitzenteam trumpfte Essingen seinerzeit gegen einen keineswegs schwachen VfB auf dem Hummelberg auf. Beim Wiedersehen empfängt nun jedoch „nur“ der Tabellensiebte den Elften. „Der Saisonverlauf der Essinger ist für sie sicherlich etwas enttäuschend“, urteilt Koch, doch gleiches gilt auch für seine eigene Mannschaft.

Spiel wohl auf Kunstrasen

Erstaunlicherweise gelang es den Remsern seinerzeit recht schnell, die Lücken in der als Problemzone vermuteten Innenverteidigung zu schließen. Auch Rückkehrer Andreas Schwintjes, dessen Ballverluste das Hinspiel maßgeblich prägten, hat inzwischen zu gewohnter Sicherheit zurückgefunden. Aufgrund der Wetterprognose geht der VfB-Coach davon aus, dass auf dem kleinen Kunstrasen des TSV gespielt wird. Mit Lars Ruckh und Eugenio Del Genio kehren zwei Routiniers ins Team zurück. (bs)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball