Fußball-Verbandsliga
Remseck/Löchgau | 27. August 2018

Neckarrems wartet noch auf Erfolgserlebnis

In der Fußball-Verbandsliga hat Aufsteiger FV Löchgau mit einem 1:0 gegen den FC 07 Albstadt seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Noch warten auf diesen muss dagegen der VfB Neckarrems, der sich 2:2 vom VfL Sindelfingen trennte.

Kampf um den Ball: Sindelfingens Frederik Mohr (links) gegen die Remser Pero Mamic und Christian Knecht.Foto: Baumann
Kampf um den Ball: Sindelfingens Frederik Mohr (links) gegen die Remser Pero Mamic und Christian Knecht.Foto: Baumann

„Gute und weniger gute Phasen“, hatte der VfB-Trainer Markus Koch beim letztlich leistungsgerechten 2:2 gegen den VfL Sindelfingen gesehen. Die ersten 45 Minuten gehörten eher zu den weniger guten, denn der VfB setzte zwar gleich ein Ausrufezeichen, als Christian Knecht nach schöner Vorarbeit Tahir Bahadirs das Leder an die Unterkante der Latte donnerte (4.). Doch ansonsten gehörte die erste Halbzeit den Gästen. Mit dem torlosen Remis war der VfB, für den nur Eugenio Del Genio noch einmal gefährlich wurde (42.), zur Pause gut bedient.

Verbessert kamen die Remser aus der Kabine, doch es folgte die kalte Dusche. Einen zweifelhaften Elfmeter verwandelte Florian Feigl zur Gästeführung (55.). Der VfB schlug aber sofort zurück: Knecht bediente den zwischen den Linien lauernden Nesreddine Kenniche und der Neuzugang aus Marbach markierte sein erstes Verbandsligator (59.).

Nur 120 Sekunden später führte Neckarrems sogar: Pero Mamic traf per Kopf nach Del Genio-Ecke. Viktor Ribeiro verpasste dann das 3:1, als er frei vor dem Keeper verzog (68.). „Da konnten wir das Spiel entscheiden“, haderte Koch hinterher.

Stattdessen reichte dem Gast eine kurze Drangphase, um wieder auszugleichen. Flog zunächst Raphael Molitors Kopfball übers Tor (77.) und rettete VfB-Keeper Luis Rodrigues zweimal bravourös (79.), traf Molitor schließlich unbehelligt nach einer Linksflanke (80.) zum 2:2, bei dem es in der hektischen Schlussphase blieb.

Neckarrems: Rodrigues – Bartmann, Ruckh, Mamic, Fota – Ribeiro (69. Spiegelhalter), Läubin, Knecht, Scimenes – Del Genio (76. Popescu), Bahadir (56. Kenniche).

Tore: 0:1 Feigl (55., Elfmeter), 1:1 Kenniche (59.), 2:1 Mamic (61.), 2:2 Molitor (80.). Schiedsrichter: Kern (Stuttgart). – Zuschauer: 100.

Ein Tor seines Angreifers Marco Knittel sicherte dem FV Löchgau den 1:0-Heimerfolg gegen den FC 07 Albstadt. Knittel hatte in der 25. Spielminute wenig Mühe, den mustergültig von Rückkehrer Peter Wiens aufgelegten Ball aus zentraler Position zum 1:0 zu verwerten.

War der FVL bis zur Pause tonangebend, so folgte nach Wiederanpfiff die stärkste Phase der Gäste. „Da waren wir etwas zu passiv“, bemängelte FVL-Coach Thomas Herbst später.

Knittel sichert Löchgauer Heimerfolg

Etwa nach einer Stunde besann sich aber seine Elf und startete wieder mehr Offensivsaktionen. Knittel hatte schließlich das 2:0 auf dem Fuß, setzte das Leder nach Zuspiel Pascal Wolters aber aus fünf Metern übers Tor (65.). Dennoch blieb der FVL gut im Spiel, hielt die Albstädter vom eigenen Tor weg und brachte den Dreier trotz aufkommender Hektik ins Ziel.

Löchgau: Brasch – Haile, Haug, Herbst, Maccorig – Kühnle, Feufel (64. Asare) – Andric (70. Gurth), Wiens, Wolter - Knittel (70. Gioia).

Tor: 1:0 Knittel (25.).

Schiedsrichter: Iljazi (Wurmberg-Neubärental). – Zuschauer: 120.

Bernd Seib
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball