Fußball
Sandhausen | 12. Februar 2018

SGV Freiberg gelingt der Start nach Maß

Die Mannschaft von Ramon Gehrmann gewinnt das erste Pflichtspiel im Fußballjahr 2018 mit 1:0 in Sandhausen

Der SGV Freiberg ist mit einem 1:0 beim U 23-Team des SV Sandhausen erfolgreich aus der Winterpause der Fußball-Oberliga gekommen. Der Aufsteiger schlug allerdings aus der Vielzahl an Torchancen zu wenig Kapital.

In der Tabelle machten die Freiberger einen Sprung auf den fünften Rang und zogen nach Punkten mit Lokalrivalen FSV 08 Bissingen gleich. „Wir haben es uns selbst schwer gemacht, weil wir die Torchancen ausgelassen haben. Trotzdem war es ein sehr gutes Auswärtsspiel“, lobte Freibergs Coach Ramon Gehrmann. Zu Beginn wäre sein Team auf dem Kunstrasenplatz beim Hardtwaldstadion beinahe kalt erwischt worden. Luca Stellwagen tauchte frei vor dem Tor auf, scheiterte aber an Freibergs Schlussmann Pascal Nagel (4.).

Danach fanden die Freiberger besser in die Partie und hatten sie voll im Griff. Ein Schlenzer von Hakan Kutlu zischte knapp am Pfosten vorbei (13.). Kurz danach lenkte SVS-Schlussmann Rick Wulle einen Flachschuss von Tobias Fausel an den Pfosten (18.). Nach einem Eckstoß von Maximilian Wojcik köpfte Thomas Gentner das Spielgerät per Bogenlampe zum 1:0 unter die Latte (34.). Drei Minuten später scheiterte Niklas Pollex aus der Drehung an Wulle (37.).

In der zweiten Hälfte spielten dann nur noch die Freiberger, die mehrfach die Vorentscheidung verpassten. Sandhausens Zweitliga-Ersatztorhüter Wulle avancierte zum besten Mann der Einheimischen und war bei Schüssen von Wojcik (51.) und Kutlu (56.) zur Stelle. Pollex hätte die Begegnung bei einigen Gelegenheiten im Alleingang entscheiden können. „Er hat ein wahnsinnig geiles Spiel gemacht, muss aber zwingend zwei Tore schießen“, sagte Gehrmann. In der 73. Minute spielte er seinen Gegenspieler schwindelig und zirkelte anschließend den Ball über den Querbalken. Kurz danach setzte Marcel Sökler das Leder freistehend knapp daneben (80.). EineMinute später konnten Pollex und Kutlu bei einer Doppelchance Wulle nicht überwinden (81.).

Freiberg: Nagel – Pischorn, Zagaria, Fausel – Schimmel, Kröner, Wojcik (77. Latifovic), Gentner – Kutlu (88. Polauke), Sökler (90.+3 Marotta), Pollex (82. Faßbender). – Tor: 0:1 Gentner (34.). – Schiedsrichter: Maurice Kern (Stuttgart). – Zuschauer: 100.

Ansgar Gerhardt
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball