fußball-oberliga
Freiberg | 15. Oktober 2018

SGV Freiberg hat beim 3:2-Sieg immer eine Antwort auf Lager

Déjá-vu für den SGV Freiberg in der Fußball-Oberliga. Wie in der Vorsaison besiegte die Gehrmann-Truppe die Neckarsulmer Sport-Union auf dem heimischen Kunstrasenplatz mit 3:2 (2:1).

Voller Einsatz: Zweikampf zwischen Marcel Sökler (SGV, rechts) und Savino Marotta.Foto: Baumann
Voller Einsatz: Zweikampf zwischen Marcel Sökler (SGV, rechts) und Savino Marotta.Foto: Baumann

„Wir haben es uns selbst schwer gemacht, weil wir nach der Führung zu wenig getan haben. Es ist schwierig gegen Neckarsulm so viele Chancen herauszuspielen“, lobte Freibergs Coach Ramon Gehrmann. Sein Team erwischte einen Bilderbuchstart. Bereits nach 42 Sekunden köpfte Marcel Sökler nach einer Flanke von Savino Marotta das 1:0, vorausgegangen war ein Ballverlust von Neckarsulm im Spielaufbau. Die Gäste schlugen aber postwendend durch einen Kopfballtor von Volkan Demir zum 1:1 zurück (7.).

Es entwickelte sich ein offensiv geführter Schlagabtausch mit vielen Chancen auf beiden Seiten, die hochkarätigeren besaß aber der Gastgeber. Nach einem Eckball von Thomas Gentner köpfte Spetim Muzliukaj über den Querbalken (9.). Neckarsulms Schlussmann Marcel Susser bewahrte sein Team mit einigen Paraden vor weiteren Gegentoren. So lenkte er mit einem Reflex einen Kopfball von Sökler über den Querbalken (26.).

Mitten in die Drangperiode der Gäste erzielte Muzliukaj nach einer weiten Flanke von Gentner das 2:1 (36.). Ein abgefälschter Freistoß von Hakan Kutlu lenkte Susser mit letztem Einsatz an den Pfosten (43.). Im zweiten Durchgang plätscherte die Partie zunächst unspektakulär dahin, die Hausherren schalteten in den Verwaltungsmodus.

In der Schlussphase nahm sie dann wieder Fahrt auf. Bei Schüssen von Hakan Kutlu (77./78.), Patrick Fossi (79.) und Sökler (80.) war Susser zur Stelle. Auf der Gegenseite verlängerte Daniel Schmelze einen Eckball von Shpetjtim Islamaj auf den eingewechselten Alexander Albert, der zum 2:2 traf (81.). Auch dieses Mal hatten die Freiberger die richtige Antwort parat. Nach einem schnellen Doppelpass tauchte Kutlu frei vor Susser auf und markierte den 3:2-Endstand (84.).

SGV Freiberg: Bromma – Marotta, Rohr, Zagaria, Gentner – Kutlu, Müller (71. Fossi), Kröner (75. Braun), Uygun (60. Pischorn) – Sökler, Muzliukaj (79. Pollex).

Tore: 1:0 Sökler (1.), 1:1 Demir (7.), 2:1 Muzliukaj (36.), 2:2 Albert (81.), 3:2 Kutlu (84.).

Zuschauer: 300.

von ansgar gerhardt
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball