Fußball-Oberliga
Ludwigsburg | 25. September 2017

Spitzenreiter gegen SGV ohne Chance

Der Knoten beim SGV Freiberg in der Fußball-Oberliga ist endlich geplatzt. Den zuvor ungeschlagenen Spitzenreiter FC Nöttingen fertigte die Gehrmann-Truppe mit 4:0 (2:0) ab.

Freiberg. „Dass die Mannschaft Fußballspielen kann, wissen wir. Jetzt hat sie auch die Sicherheit in den Abläufen zurück und dann ist es auch fast egal, wer auf den Positionen spielt“, freute sich SGV Freibergs Coach Ramon Gehrmann.

Der Schachzug des SGV die Partie gegen den Oberliga-Tabellenführer FC Nöttingen trotz sommerlicher Bedingungen auf den Kunstrasenplatz zur verlegen hat sich als klug erwiesen. „Wir kennen die Spielweise von Nöttingen, sie spielen viel mit langen Bällen. Da ist es auf dem Platz schwierig den Ball zu behaupten. Wir sind eher eine Kurzpassmannschaft, das kam uns entgegen“, meinte Gehrmann. Sein Team ging von Beginn aggressiv in die Zweikämpfe und erzielte mit der ersten Chance das 1:0. Hakan Kutlu steckte auf dem rechten Flügel zu Patrick Fossi durch, bei dessen Schuss aus spitzem Winkel brachte FCN-Torhüter Andreas Dups noch eine Hand dazwischen, Marcel Sökler schaltete am schnellsten und drückte den Ball über die Linie (11.).

Nöttingen agierte über weiten Strecken ideenlos und konnte den Freiberger Abwehrverbund um den überragenden Denis Zagaria kaum vor ernsthafte Probleme stellen. „Normalerweise hebe ich keinen hervor, aber Zagaria war einfach der beste Spieler. Es war ein fehlerfreies Spiel von ihm“, lobte Gehrmann.

Kurz vor der Pause verwertete Mert Öztürk eine Flanke von Sökler aus zehn Metern mit dem Außenrist unhaltbar zum 2:0 (43.). Mit einem langen Pass aus der eigenen Hälfte leitete Zagaria nach der Pause die Vorentscheidung ein. Savino Marotta legte den Ball an der Grundlinie zurück auf Kutlu, der aus acht Metern zum 3:0 vollendete (52.).

Erst kurz danach gaben die auf der ganzen Linie enttäuschenden Gäste durch einen Freistoß von Leon Braun aus 26 Metern, der haarscharf sein Ziel verfehlte, ihren ersten gefährlichen Torschuss ab (54.).

Der SGV hatte seinerseits durch Denis Latifovic (61.), Sökler (78.) und Thomas Gentner (81.) weitere gute Gelegenheiten. Mit einem schnellen Konterangriff setzte der Youngster Mert Tasdelen nach Vorarbeit von Zagaria und Niklas Pollex mit seinem ersten Oberligator zum 4:0 den Schlusspunkt (85.).

SGV: Bromma – Marotta, Pischorn, Zagaria, Gentner – Kutlu, Fossi (20. Fausel), Kröner, Latifovic (74. Bauscher), Öztürk (70. Pollex) – Sökler (79. Tasdelen).

Tore: 1:0 Sökler (11.), 2:0 Öztürk (43.), 3:0 Kutlu (52.), 4:0 Tasdelen (85.). – Schiedsrichter: Jonas Brombacher (Kandern).

Zuschauer: 350.

Ansgar Gerhardt
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball