Ludwigsburg | 18. September 2017

TV Aldingen übernimmt Spitze

Überraschender Auswärtssieg in der Bezirksliga – Croatia gewinnt in Marbach

FC Marbach gegen NK Croatia Bietigheim: Marbachs Kordian Zieba (l.) im Zweikampf mit Nikolaos Tsiolakidis . Foto: Baumann
FC Marbach gegen NK Croatia Bietigheim: Marbachs Kordian Zieba (l.) im Zweikampf mit Nikolaos Tsiolakidis . Foto: Baumann

In der Fußball-Bezirksliga hat am 5. Spieltag überraschend der TV Aldingen mit einem Sieg in Eltingen die Spitze übernommen. Schlusslicht bleibt der TSV Grünbühl, dem in Merklingen zwar sein erstes Tor gelang, doch der am Ende geschlagen den Platz verließ.

TSV Eltingen – TV Aldingen 1:2. – „Es passt derzeit einfach. Wir haben einen Lauf und entscheiden auch die engen Spiele für uns“, freute sich TVA-Trainer Tobias Büttner nach dem Erfolg in der Samstagspartie, der sich im Nachhinein als Sprung an die Tabellenspitze herausstellte. Beide Treffer für sein Team gelangen dem jungen, noch für die A-Jugend spielberechtigten David Gegg.

Germania Bietigheim – SV Perouse 4:4. – „Die erste Halbzeit war wie ein Horrorfilm“, gestand Germania-Trainer Matthias Schmid hinterher, denn sein Team offenbarte ohne den fehlenden Salvatore Veneziano defensiv große Schwächen und lag eine Viertelstunde vor dem Ende noch mit 2:4 zurück. Demir Januzi und Luke Stockburger egalisierten aber noch. Zuvor hatten Achim Früh und Ralf Krestel getroffen.

FC Marbach – Croatia Bietigheim 3:4. – Effektive Bietigheimer führten kurz nach der Halbzeit durch Gianluca Annunziata, Zvonimir Zivic und ein FC-Eigentor schon mit 3:0. Standards brachten Marbach durch seine Innenverteidiger Björn Rewitzer und Philipp Bez wieder auf 2:3 heran und die Begegnung schien zu kippen, ehe Niko Tsiolakidis nach einer Freistoßvariante das 4:2 gelang.

Nach Kordian Ziebas Treffer zum 3:4 (86.) wurde es aber noch einmal spannend. „Am Ende haben wir es mit Glück und Geschick über die Zeit gebracht“, sagte Croatia-Coach George Carter, dessen Elf nun Tabellendritter ist.

TSV Benningen – SKV Rutesheim II 2:2. – Schon zum zweiten Mal in dieser Runde kassierte der TSV ein Last-Minute-Gegentor, das ihm den Dreier kostete. David Claus und Felix Marquardt hatten zuvor für Benningen getroffen.

TSV Merklingen – TSV Grünbühl 7:2. – Als Enes Kalan nach 10 Minuten mit dem 1:0 endlich der erste Grünbühler Saisontreffer gelang, „dachten wir, dass jetzt der Knoten geplatzt ist. Aber es war nicht so. Wir waren in allen Belangen unterlegen und hatten einen komplett gebrauchten Tag erwischt“, gestand ein geknickter Gästetrainer Andreas Wick, dessen Elf schon nach dem 2:1 noch vor der Pause kapitulierte. Alexander Hoffarts Tor blieb Ergebniskosmetik.

In den übrigen Partien trennten sich die SGM Riexingen und der TSV Schwieberdingen torlos. Jeweils leer gingen die Bissinger und die Löchgauer Zweite aus. Die 08-Zweite verlor bei Toren von Ryan Bremer und Atuf Duman mit 2:7 in Flacht, die FVL-Reserve mit 0:3 in Höfingen.

Bernd Seib
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball