Fußball-Landesliga
01. September 2018

TV Pflugfelden nach 3:4 restlos bedient

Schwaikheim. In der Fußball-Landesliga unterlag der TV Pflugfelden gestern beim TSV Schwaikheim mit 3:4 und bleibt sieglos. Dabei startete der TVP gut: Yannick Härter und Dimi Karagiannis per Elfmeter schossen schon nach 13 Minuten das 2:0 heraus. Ebenfalls per Elfmeter verkürzte Schwaikheim, doch Flamur Gervalla stellte mit dem 3:1 wieder den alten Abstand her. „Ein grober Schnitzer“, so TVP-Coach Christian Hofberger, führte aber zum 2:3 kurz vor der Pause.

Nach Wiederanpfiff rückte der einseitig pfeifende Schiedsrichter Luca Michilli in den Blickpunkt: Einen klaren TVP-Elfmeter verweigerte er, gab aber auf der Gegenseite einen zum 3:3. „Es war kein Foul und außerhalb des Strafraums“, war Hofberger fassungslos. Als sich Karagiannis über die rüde Schwaikheimer Gangart beschwerte, flog er vom Platz und man kassierte noch den 3:4-Genickschlag. „Es ist brutal, ein Spiel so zu verlieren, das du lange dominierst“, war Hofberger bedient. (bs)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Fußball-Tabellen
Sporttabellen Fußball