handball-bundesliga
Bietigheim-Bissingen. | 11. Oktober 2018

34:24 – Bietigheim löst Aufgabe bei den Hornets

Mit einem klaren 34:24-Sieg löste Handball-Bundesligist SG BBM Bietigheim die Aufgabe beim TV Nellingen. Schon vor dem Anpfiff erreichte den BBM-Tross eine erfreuliche Nachricht. Die Pokalauslosung bescherte der SG im Achtelfinale ein Heimspiel und mit Frisch Auf Göppingen einen attraktiven, aber auch schlagbaren Gegner.

Bei der Anfahrt bremsten Staus die SG. Auf dem Spielfeld kam Bietigheim flotter voran. Die anfänglich mit viel Spielfreude auftretenden „Hornets“ konnten nur bis zum 3:3 mithalten. Dann wurde die BBM-Abwehr aggressiver und zwang den TVN zu vielen Ballverlusten. Daraus schlugen vor allem Anna Loerper und Fie Woller Kapital, die ihre Gegenstoßchancen gut nutzten und Bietigheim mit 10:4 in Führung warfen. Woller war mit sechs Toren maßgeblich am 17:9-Pausenvorsprung beteiligt.

Im zweiten Durchgang begann die SG sehr unkonzentriert und lud Nellingen mit vielen Fehlern zu einer Aufholjagd ein. In der 40. Minute stand es nur noch 19:16. Nicht zuletzt dank Torhüterin Valentyna Salamakha, die unter anderem drei Strafwürfe parierte, fand der Vizemeister wieder in die Spur. Über 25:17 ging es dem 34:24-Sieg entgegen. (joh)

SG: Eckerle, Salamakha; Visser, Rozemalen (1), Lauenroth, Ivancok, Loerper (6), van der Heijden (1), Schulze (2), Kudlacz-Gloc (n.e.), Naidzinavicius (8/3), Woller (6), Gustin (n.e.), Malestein (7), Braun (3).

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball