2. Handball-BuNDesliga
BIETIGHEIM-BISSINGEN | 04. Juni 2018

Abschied voller Wehmut und Stolz

Mit einem fulminanten 34:26-Sieg gegen HBW Balingen-Weilstetten feierte Erstliga-Aufsteiger SG BBM Bietigheim ein gelungenes Saisonfinale in der 2. Handball-Bundesliga. Dem spielerischen Glanz folgte der emotionale Höhepunkt mit der Verabschiedung von Trainer Hartmut Mayerhoffer sowie den Spielern Paco Barthe und Gerdas Babarskas.

Drei Sympathieträger verlassen die SG BBM (v.l.): Paco Barthe, Hartmut Mayerhoffer und Gerdas Babarskas. Foto: Baumann
Drei Sympathieträger verlassen die SG BBM (v.l.): Paco Barthe, Hartmut Mayerhoffer und Gerdas Babarskas. Foto: Baumann

Trotz Biergartenwetter und Fussball-Länderspiel kamen 2031 Zuschauer in die Ege Trans-Arena, die für eine tolle Abschiedsparty sorgten. Erster Jubel brandete bereits vor Spielbeginn auf. SG-Coach Mayerhoffer durfte die Auszeichnung seiner Trainerkollegen zum Zweitligatrainer der Saison 2017/18 entgegennehmen. „Ich nehme diese Ehrung stellvertretend für die Mannschaft entgegen“, gab sich der 48-jährige bescheiden.

Sein Team brannte anschließend gegen die selbst ernannten „Gallier von der Alb“ insbesondere im ersten Abschnitt ein Feuerwerk ab. Angeführt von einem vor Spielfreude sprühenden Max Emanuel (9 Treffer) lag der künftige Erstligist beim Seitenwechsel mit 22:10 uneinholbar in Front. Bis zur 52. Minute, als Babarskas mit seinem fünften Treffer zum 33:21 traf, hielt der Zwölf-Tore-Vorsprung. Während sich die Ellentäler in erstligareifer Form präsentierten, konnte das vor Saisonbeginn als Aufstiegskandidat gehandelte Balingen erst in der Schlussphase eine noch höhere Klatsche abwenden.

Dem rauschenden Handballfest folgten wehmütige, emotionale Minuten, als Hallensprecher Michael Kloiber Babarskas, Barthe und Mayerhoffer verabschiedete. „Gerdas“- und „Paco“-Sprechchöre, begleitet vom rhythmischen Klatschen, verbreitete Gänsehautstimmung in der Eishockey-Arena. Den Deutsch-Franzosen Barthe, der sich von der zweiten Mannschaft zu einem der besten Zweitligaspieler hochgearbeitet hat, haben die SG-Fans (viele davon mit Baskenmütze) dank seiner sympathischen Art besonders in Herz geschlossen.

Noch einen Tick lauter wurde es, als sich Trainer Mayerhoffer nach fünf erfolgreichen Jahren in Bietigheim von Verein und Fangemeinde verabschiedete: „Unfassbar was hier passiert ist. Es ist unglaublich, was die Mannschaft auch heute spielerisch gezeigt hat. Ich bin stolz, ein Teil dieser Mannschaft gewesen zu sein. Dieser Abschied ist etwas besonders. Aber man sollte gehen, wenn es am schönsten ist“ so die Worte des allseits beliebten Trainers.

Die Messlatte für seinen Nachfolger Ralf Bader, der den Sprung von der dritten Liga in die Erstklassigkeit bewältigen muss, könnte höher nicht sein.

SG BBM: Müller, Ebner; Emanuel (9), Schäfer (6/3), Babarskas (5), Rentschler (4), Asmuth (3), Haller (2), Marcec (2), Barthe (1), Krautt (1), Döll (1), Schmidt.

Erich Reiner
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball