Nachwuchssportler
Möglingen | 10. November 2017

Mini-Weltmeister im Handball gesucht

Nachwuchssportler aus dem Landkreis Ludwigsburg und der Umgebung treffen in Möglingen aufeinander

Der Handballnachwuchs ist bereit für das Mini-WM-Turnier. Foto: LKZ-Archiv
Der Handballnachwuchs ist bereit für das Mini-WM-Turnier. Foto: LKZ-Archiv

Die WM vor der WM – so lässt sich das Turnier in der Möglinger Stadionhalle betiteln, bei dem ab Samstag (10 Uhr) E-Junioren aus dem Landkreis Ludwigsburg und der Umgebung gegeneinander antreten. Im Rahmen der Mini-WM von der Ludwigsburger Kreiszeitung spielen insgesamt 24 Teams den „Mini-Weltmeister“ aus.

Analog zur Handball-Frauen-Weltmeisterschaft, die vom 1. bis 17. Dezember in Deutschland stattfindet und bei der die Ege Trans-Arena in Bietigheim-Bissingen einer von sechs Spielorten ist, wurde den Jugendteams bereits im September jeweils eine Nation zugelost. Losfeen waren die Nationalspielerinnen der SG BBM Bietigheim, Kim Naidzinavicius und Antje Lauenroth. Die Juniorenmannschaften nehmen morgen in der Vorrunde der Mini-WM den gleichen Platz im Turnierplan ein wie das jeweils zugeloste Land. Zudem erhalten die Teams einen den Landesfarben entsprechenden Trikotsatz, mit dem sie bei der Mini-WM antreten.

Nach der Vorrunde, die am Samstag endet, geht es am Sonntag ebenfalls ab 10 Uhr in die Finalspiele. An beiden Tagen ist zudem mit einem umfassenden Rahmenprogramm für die Unterhaltung aller Zuschauer und Nachwuchsathleten gesorgt. Neben anwesenden Profis der SG BBM sorgt Holger Laser in der Möglinger Halle für gute Stimmung. Der Stadionsprecher des VfB Stuttgart wird – wie bereits im vergangenen Jahr bei der Fußball-Mini-EM – für Unterhaltung sorgen. Und auch von den Rängen wird eine außergewöhnliche Stimmung erwartet, schließlich wird bei der Mini-WM ein Zuschauerpreis verliehen, bei dem die lautesten, kreativsten und außergewöhnlichsten Fans der Veranstaltung gekürt werden.

Hinzu kommt eine Trikotversteigerung, bei der Jerseys der SG BBM Bietigheim für einen wohltätigen Zweck unter den Hammer kommen. Außerdem gibt es einen Wurfgeschwindigkeitsmesser oder Aktionen wie das Kinderschminken am Samstag und Sonntag.

Im Zentrum der Veranstaltung steht aber dennoch der Sport. Auch aus diesem Grund gibt es für den Turniersieger als Preis die Möglichkeit, nur wenige Wochen nach dem Triumph bei der Mini-WM bei der Frauen-Weltmeisterschaft mit den Profis einzulaufen.

Bei allem sportlichen Ehrgeiz mahnte Christian Maron, Verlagsleiter der Ludwigsburger Kreiszeitung, in einem Grußwort zum bevorstehenden Turnier aber: „Die Freude und Fairness steht über allem, habt alle einfach nur Spaß.“

Philipp Böhl
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball