Frauenhandball
Möglingen | 21. November 2017

Wieder nichts zu holen für TVM-Frauen

Die Drittligahandballerinnen des TV Möglingen kommen einfach nicht in Tritt. Auch beim Aufsteiger TuS Metzingen 2 war nichts zu holen. Der TV Möglingen unterlag mit 24:28 (12:14) Toren und gerät damit tief in den Abstiegssog.

Möglingen musste auf Freya Stonawski und verletzungsbedingt auch auf Franziska Fischer verzichten. Nach vier Niederlagen in Folge wollte man endlich den Schalter umlegen – doch es gelang wieder nicht. Bis zur 8. Minute lag der TVM mit zwei Treffern vorne (2:4), doch dann schlichen sich Unkonzentriertheiten ein, an denen der TVM schon in den letzten Partien scheiterte.

Viele klare Torchancen blieben ungenutzt. Nach zehn Minuten glich die Metzinger Bundesligareserve zum 5:5 aus, weitere zwei Minuten später ging sie erstmals in Führung (6:5). Beim Stand von 8:10 war die Zwei-Tore-Führung wieder hergestellt, dann aber gingen die Gastgeberinnen, die mit einigen ehemaligen Bundesligaspielerinnen antraten, mit 14:12 in die Pause.

Franziska Kirsch verletzt sich

Es blieb ein enges Spiel, aber Möglingen hechelte immer einem Rückstand hinterher und schaffte es nicht, einmal in Führung zu gehen. Nach dem 19:19 riss der Faden endgültig. Schuld daran war auch die schwere Verletzung von Flügelflitzer Franziska Kirsch, die sich ohne Fremdeinwirkung einen Kreuzbandriss zuzog und für die damit die Saison vorzeitig beendet ist.

TV Möglingen:Baranksi, Blum; Ramirez (7/4), Tonn (6), Kirsch, Geier (je 3), Wehe, Wagner (je 2), Norvilaite (1), Staiger, T. Fischer, F. Fischer, Hagner. (wra)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Handball-Tabellen
Sporttabellen Handball