Tischtennis
Bietigheim-Bissingen/Kornwestheim | 19. Oktober 2018

Doppelspieltag für TTC-Teams

Bietigheims Tischtennis-Männer wollen punkten – SVK trifft auf Verfolger

TTC-Youngster Pekka Pelz. Foto: bm
TTC-Youngster Pekka Pelz. Foto: bm

Sowohl für die Drittliga-Frauen als auch für die Regionalliga-Männer des Tischtennis-Clubs Bietigheim-Bissingen steht am Wochenende ein Doppelspieltag an. Während die Frauen zweimal auswärts beim TTC Langweid (Samstag, 16 Uhr) und der TTG Süßen (Sonntag, 14 Uhr) antreten, empfangen die Bietigheimer Männer morgen (19 Uhr) den Aufsteiger aus Kuppingen in der heimischen Untermberger Sporthalle. Tags darauf folgt das Gastspiel beim Topfavoriten auf den Meistertitel, der TSG Kaiserslautern (11 Uhr).

Beim Gastspiel in Langweid treffen die Bietigheimerinnen auf eines der Topteams der 3. Bundesliga. Das TTC-Quartett bestehend aus Karolina Mynarova, Natalia Mozler, Paloma Ballmann und Yasmin Dietrich geht als Außenseiter in das Duell. „Wir wollen uns gut verkaufen und den Favoriten ärgern“ so Mannschaftsführerin Dietrich. Deutlich mehr rechnen sich die Bietigheimerinnen Sonntag in Süßen aus. Hier wird Hong Chen, die etatmäßige Nummer zwei, anstelle von Ballmann für den TTC an die Tische gehen. „Wir wollen gegen Süßen unseren ersten Saisonsieg feiern“ gibt sich Dietrich kämpferisch.

Highlight für TTC-Männer

Ein Highlight erwartet die TTC-Männer morgen im Heimspiel gegen den TSV Kuppingen. Mit Aleksandar Karakasevic kommt der Star der Regionalliga in die Untermberger Sporthalle. King Kara, wie er gerne genannt wird, blickt auf einen Europameistertitel und Teilnahmen an einigen Weltmeisterschaften sowie Olympiaden zurück. Mit 4:0 Punkten stehen die Kuppinger aktuell auf Platz drei der Tabelle, während das TTC-Sextett mit 6:0 Punkten den zweiten Tabellenplatz innehat. „Es wird ein absolutes Highlight der Saison“ freut sich TTC-Youngster Pekka Pelz. Gemeinsam mit Mats Sandell, Pedro Osiro-Shinohara, Tom Mayer, Nick Rütter und Michael Engelhardt will Pelz alles daran setzen, die weiße Weste zu verteidigen.

In gleicher Aufstellung geht es sonntags dann zur TSG Kaiserslautern. Die Pfälzer gelten als der Meisterfavorit. „Wir werden das Spiel gegen die Topmannschaft der Liga genießen und uns so teuer wie möglich verkaufen“ blickt Pelz auf das Spiel voraus.

SVK will Platz eins verteidigen

In der 3. Bundesliga Süd reist die Tischtennis-Vertretung des SV Salamander Kornwestheim morgen ins bayrische Wohlbach, um gegen den TTC um weitere Punkte an der Tabellenspitze zu kämpfen. Auf dem Papier trifft mit dem SVK der aktuelle Tabellenführer auf den engsten Verfolger.

Der SVK um Josef Simoncik, Kay Stumper, David Steinle und David Marek will die starken Ergebnisse der letzten Wochen mitnehmen und Platz eins möglichst verteidigen. Spielbeginn ist um 18 Uhr in der Wohlbacher Sporthalle.

von Matthias Grünenwald und Bernd Bischoff
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige