Citylauf
Ludwigsburg | 13. Juli 2018

Kleine Profi-Elite führt Feld der Cityläufer an

Zum 20. Ludwigsburger Citylauf haben 4100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeldet – Bambinis machen Samstag den Auftakt

Viel unterwegs: Olympia-Teilnehmerin Sabrina Mockenhaupt startet in Ludwigsburg.Foto: Baumann
Viel unterwegs: Olympia-Teilnehmerin Sabrina Mockenhaupt startet in Ludwigsburg.Foto: Baumann

Am Samstag besetzt wieder das muntere Völkchen der Läuferinnen und Läufer die Innenstadt. Den 20. Ludwigsburger Citylauf eröffnen um 16.30 Uhr die Kleinsten beim 250-m-Bambinilauf. Der Startschuss zum 10-km-Hauptevent fällt in der Oberen Marktstraße um 20 Uhr.

4010 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trugen sich laut Organisationsleiter Roy Fischer bis zum Meldeschluss am Sonntagabend in die Starterlisten ein. Seit Tagen treffen Veranstalter Laufclub Ludwigsburg und Ausrichter Tempomacher Event GmbH die letzten Vorbereitungen: Eintüten der Startunterlagen, Verteilung der Startnummern an die Schulen, Ausgabe der Umschläge am Freitag (16 bis 18 Uhr) und Samstag (ab 16 Uhr) im Wettkampfbüro im Kulturzentrum. Dort sind auch bis eine Stunde vor dem Start des jeweiligen Rennens Nachmeldungen möglich.

250 bis 300 Helferinnen und Helfer werden bei Start und Ziel (Obere Marktstraße/Rathaus), an der Strecke und bei der Getränkeausgabe im Einsatz sein. „Es wird immer schwieriger, solche Leute zu rekrutieren“, berichtet Roy Fischer. Deshalb werden die Streckenposten von einem professionellen Sicherheitsdienst gestellt. Vom Marktplatz, durch die Innenstadt und den Bärenwiesen-Park rollt das Läuferheer bis zum Stadionbad, um dann über die Schorndorfer Straße ins Blühende Barock einzubiegen und in die Wilhelmstraße zurückzukehren. Von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr sind die Straßen gesperrt.

Großer Beliebtheit erfreut sich die Mann+Hummel-Teamstaffel, bei der sich zwei Läufer/-innen die zehn Kilometer aufteilen. 237 Teams bewältigten 2017 diese Arbeitsteilung mit Bravour.

Olympialäuferin Mockenhaupt dabei

Das große Heer der Hobby- und Spaßläufer wird von einer kleinen Elite von Profis angeführt. Favoritin bei den Frauen ist die 28-jährige Anna Hahner aus Gengenbach (Schwarzwald), im vergangenen Jahr als Fünfte beim Berlin-Marathon beste Europäerin. Hahner hält mit 33:41 Minuten den Streckenrekord in Ludwigsburg. Sie tritt an gegen die Grande Dame der deutschen Langstreckenszene, Sabrina Mockenhaupt (37/LT Haspa Marathon Hamburg). Die Olympiateilnehmerin der Jahre 2004, 2008 und 2012 hat unzählige deutsche Meistertitel in ihrer Trophäensammlung. Zu beachten ist Isabel Leibfried, die Heilbronnerin ist die aktuelle deutsche Marathon-Vizemeisterin. Das Top-Trio des vergangenen Jahres bei den Männern ist komplett vertreten. Lokalmatador Arne Gabius (TherapieReha Bottwartal), der deutsche Marathon-Rekordhalter aus Stuttgart-Stammheim, will erneut vorneweg laufen. Der 37-jährige Arzt und Profisportler wird herausgefordert von Timo Göhler (LAV Stadtwerke Tübingen) und Joseph Katib (LAC Quelle Fürth).

Mit Marcel Fehr aus Schorndorf hat sich zudem ein heißer Kandidat für die EM in Berlin gemeldet. Mit einem scharfen Trainingslauf in Ludwigsburg setzt der 26-Jährige einen letzten Reiz für die deutsche 5000-m-Meisterschaft in einer Woche in Nürnberg, wo er sich endgültig das EM-Ticket sichern will.

Erich Wagner
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige