Tennis
Ludwigsburg | 18. Juli 2017

TC Ludwigsburg bleibt der Oberliga erhalten

Die Tennisfrauen des TC Ludwigsburg haben in der Oberliga-Verbandsrunde mit einem knappen Erfolg am vorletzten Spieltag vorzeitig den Ligaverbleib geschafft: Die Ludwigsburgerinnen besiegten den TC Ravensburg in Oberschwaben mit 5:4 und können nun sogar noch Vizemeister werden.

„Petra Krejsova hat sich von ihrer Rückenverletzung bereits wieder etwas erholt“, atmete TCO-Coach Gabor Nemec nach dem Auswärtserfolg durch und räumte ein: „Die Klasse haben wir nun gehalten – nach oben geht jedoch nichts mehr, die Ulmerinnen sind schon aufgestiegen.“

Die Ludwigsburgerinnen durften sich über glatten Zweisatz-Erfolg von Krejsova, Yvette Schmucker und Carolin Klein freuen. Bei Cinta Papke ging es deutlich enger zu: Sie lag bereits nach dem klar verlorenen ersten Durchgang mit 1:5 im zweiten Satz hinten, ehe sie die Partie gegen Annika Hepp noch im Match-Tiebeak mit einer tollen Energieleistung nervenstark drehte. „Cinta hat toll gekämpft“, konstatierte der Coach, „nach der 4:2-Führung konnte ich im Doppel ganz anders aufstellen – so haben wir sicher gewonnen.“ Krejsova/Papke siegten deutlich in zwei Durchgängen. Zudem verpasste die Ludwigsburger Paarung Schmucker/Gergic in einem engen Match knapp im Match-Tiebreak den sechsten Zähler.

Der TCL beschließt die Runde nach dem 5:4-Erfolg in der kommenden Woche mit einem Heimspiel gegen den TC Göppingen: Dann wird der zweite Platz im direkten Duell ausgespielt. (tei)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige