Leichtathletik-EM
Ludwigsburg | 14. Juli 2017

U 23: Nippgen unter den besten besten Acht

Lisa Nippgen vom LAZ Ludwigsburg hat bei den U 23-Europameisterschaften im polnischen Bydgoszcz den Endlauf erreicht. Die 20-Jährige lief im Halbfinale in 11,55 Sekunden als Vierte ins Ziel und ließ damit Lisa Marie Kwaiye (Neuköllner SF) um zwei Hundertstel hinter sich. Nun startet Nippgen heute um 16.16 Uhr im Finale. „Das ist das Größte, was man sich erhoffen kann. Lisa ist ein Wettkampftier“, sagte der Ludwigsburger Stadtverbandstrainer Marko Lindner. „Wenn sie jetzt vorne noch etwas besser rauskommt, ist auch im Finale eine gute Platzierung drin.“

Start muss besser werden

Mit 11,77 Sekunden als Vorlauf-Dritte buchte Nippgen das Halbfinalticket. Auch hier kam sie nach einem verhaltenen Start ordentlich ins Rennen und sicherte sich Rang drei. „Der Start ist wirklich nicht meine Stärke. Aber der heute war echt schlecht. Das muss besser werden“, sagte die 20-Jährige.

Mit der zweitschnellsten Gesamtzeit von 11,47 Sekunden lief Lisa Marie Kwayie (Neuköllner SF) in ihrem Vorlauf noch auf Platz zwei hinter Spitzenläuferin Ewa Swoboda.

Die Lokalmatadorin dominierte die Vorläufe mit 11,26 Sekunden und ist auch im heutigen Finale die Favoritin. Neben Nippgen ist Sina Mayer vom LAZ Zweibrücken qualifiziert. (jai/red)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige