13. April 2012

China kein Ort für Beständigkeit: Sieben Sieger

Shanghai (dpa) - Seit 2004 fährt die Formel 1 im Reich der Mitte den Großen Preis von China. Für die Fahrer ist das Rennen auf dem 5,451 Kilometer langen Shanghai International Circuit aus der bewährten Feder des deutschen Streckenarchitekten Hermann Tilke kein Ort für Beständigkeit.

Premierensieger
Rubens Barrichello gewann 2004 als Erster in China. Foto: Gero Breloer
dpa

So wechselhaft wie das Wetter vor den Toren des Millionen-Molochs präsentiert sich auch die Siegerliste. Bei den bisherigen acht Rennen in Shanghai gab es sieben verschiedene Sieger. Nur Lewis Hamilton gewann zweimal: 2008 und 2011. Immerhin feierte sein Team McLaren hier zuletzt zwei Siege in Serie. 2010 triumphierte Hamiltons Teamkollege Jenson Button. Als Team gewann Ferrari davor zweimal hintereinander. Nach Michael Schumachers bislang letztem Formel-1-Sieg 2006 siegte ein Jahr später Kimi Räikkönen für die Scuderia.

Die Siegerliste:

JAHRSIEGERTEAM
2004Rubens BarrichelloFerrari
2005Fernando AlonsoRenault
2006Michael SchumacherFerrari
2007Kimi RäikkönenFerrari
2008Lewis HamiltonMcLaren
2009Sebastian VettelRed Bull
2010Jenson ButtonMcLaren
2011Lewis HamiltonMcLaren
Weitere Artikel aus diesem Ressort