04. Oktober 2012

Formel 1: Hamilton reizt Herausforderung bei Mercedes

Suzuka (dpa) - Formel-1-Star Lewis Hamilton will bei Mercedes zur Legende werden. Der Weltmeister von 2008 betonte vor dem Großen Preis von Japan am Sonntag, sein Wechsel zum schwäbischen Autobauer zur kommenden Saison habe keinen finanziellen Hintergrund.

Ambitioniert
Lewis Hamilton will das Mercedes-Werksteam wieder an die Weltspitze führen. Foto: Valdrin Xhemaj
dpa

Vielmehr treibe den aktuellen McLaren-Pilot die Herausforderung an, Mercedes als Nachfolger von Rekord-Champion Michael Schumacher an die Weltspitze zu führen. «Wenn ich helfen kann, sich weiterzuentwickeln, wenn wir eine paar Siege einfahren und vielleicht die WM gewinnen können - das wäre für jeden von uns ein großartiges Gefühl», sagte Hamilton in Tokio.

Dort sprach der 27-Jährige am Mittwoch erstmals nach Bekanntgabe des spektakulären Wechsels zu den Silberpfeilen öffentlich über seine Beweggründe. Hamilton offenbarte dabei auch sein großes Ziel - wie Schumacher Anfang des Jahrtausends bei Ferrari - künftig mit Mercedes die Formel 1 zu dominieren. «Natürlich ist das immer der Plan», bekannte der Brite, der seit seinem Formel-1-Debüt 2007 nur für McLaren gefahren war.

Hamiltons Wechsel von einem WM-Anwärter zu einem aktuell schwächeren Team hatte nicht nur in Großbritannien für Verwunderung gesorgt. Der 27-Jährige hofft indes, sich nicht verzockt zu haben. «Irgendwo zu bleiben, ist einfach. Aber eine neue Herausforderung ist manchmal eben möglicherweise aufregender.» Gleichzeitig bat Hamilton die Mercedes-Fans um Geduld: «Ich denke, der Fokus ist mehr auf die Zukunft gerichtet.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort